Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 21. Oktober 2014 15:43 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Einbrüche und versuchte Einbrüche in Gleisdorf Regionalzug in Mureck entgleist Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Steiermark Nächster Artikel Einbrüche und versuchte Einbrüche in Gleisdorf Regionalzug in Mureck entgleist
    Zuletzt aktualisiert: 12.10.2012 um 17:23 UhrKommentare

    "Ab jetzt heißt es: Arbeiten!"

    Vertrag über Special Olympics 2017 in der Steiermark ist unterzeichnet. Prominenter Gast: Timothy Shriver, Sohn der Gründerin der Special-Olympics-Bewegung Eunice Kennedy-Shriver.

    Timothy Shriver war vom Amtssitz von Franz Voves begeistert

    Foto © GEPATimothy Shriver war vom Amtssitz von Franz Voves begeistert

    Ein wenig schluckte der prominente Gast am Ende. Timothy Shriver, Sohn der Gründerin der Special-Olympics-Bewegung Eunice Kennedy-Shriver und Neffe des ehemaligen US-Präsidenten John F. Kennedy, ließ sich aber dann doch dazu hinreißen: "Ich bin ein Steirer", sagt der Vorsitzende der Special Olympics. Und so unrecht hatte er damit gar nicht. Denn kurz zuvor hatte er im Weißen Saal mit Landeshauptmann Franz Voves und den Bürgermeistern der Austragungsorte Graz und Schladming, Siegfried Nagl und Jürgen Winter, den ersten Vertrag über die Ausrichtung der Special Olympics 2017 in der Steiermark unterzeichnet. Für Graz, wie Nagl betonte, sind die zweiten Spiele in Österreich nach 1993 "auch Trägerrakete für die neue Eishalle".

    Und nicht nur das: Die Special Olympics, das Sportfest für Menschen mit mentaler Behinderung, sollen weit mehr sein. "Es geht für uns ja nicht mehr nur um Integration, sondern um Inklusion", sagte Nagl.

    Und Shriver ergänzte, beeindruckt von der Grazer Burg: "Dieser Raum steht für die Macht, die dieses Land hatte. Bei den Special Olympics geht es auch um Macht. Aber nicht die der Politik, sondern die des Herzens." Und Hermann Kröll, Präsident von Special Olympics Österreich und auch diesmal der Motor hinter dem neuerlichen Zuschlag, gab die Devise aus: "Ab sofort muss die Devise lauten: Ärmel aufkrempeln und arbeiten, arbeiten, arbeiten. Für schöne Spiele."

    MICHAEL SCHUEN

    Mehr Steiermark

    Mehr aus dem Web

      Diskutiert mit!

      Hassler

      Was liegt euch am Herzen, was geht euch auf die Nerven? Wie optimistisch seid Ihr für eure Zukunft und was liegt euch im Weg? Und ist das Smartphone schon wichtiger als echte Freunde? Liebe Jugendliche, in diesem Forum kommt ihr zu Wort!

      Das beliebteste Studentenlokal

      fotolia

      Jetzt mitwählen: Wir suchen das beliebteste Studentenlokal von Graz. Mitmachen und gewinnen.

       

      Steirer des Tages

      Sein zweiter Vollzeitjob
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!


      Große Momente mit der "Kleinen"

      FUCHS

      Die Kleine Zeitung hat Geburtstag. Wir wollen dieses Fest mit unseren Lesern feiern - und laden zur gemeinsamen Spurensuche ein. Wir suchen die schönsten, kuriosesten, liebenswertesten, berührendsten Erlebnisse, die unsere Leser mit der "Kleinen" erlebt haben.

      KLEINE.tv

      Kartnig zu Rapport ins Gefängnis zitiert

      Der Fußfessel-Häftling Hannes Kartnig musste am Montag zur Standpauke in...Bewertet mit 5 Sternen

       

      Aktuelle Fotoserien

      Young Truck Driver-Wettbewerb in Traboch 

      Young Truck Driver-Wettbewerb in Traboch

       

      187 Mal keine Toleranz für Temposünder

      FUCHS

      Allein in der Landeshauptstadt sind 121 "Null-Toleranz-Routen" eingetragen. Die Kleine Zeitung hat die geheime Liste wo es kein Pardon mehr für Temposünder gibt.

       


      Die besten Forschungsprojekte

      contrastwerkstatt - Fotolia

      Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research die besten steirischen Forschungsprojekte.

      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      3D-Rundgang durch die Steiermark

      http://www.3dpanorama.at/

      Wollen Sie die Steiermark mit ihren Sehenswürdigkeiten, Städten und Kirchen einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben? Dann unternehmen Sie doch einen 3D-Rundgang durch die grüne Mark!

      Babyfotos

      Steirer helfen Steirern

      Mit "Steirer helfen Steirern" unterstützen wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern Landsleute in Not.
      Das Spendenkonto:
      Steiermärkische Bank und Sparkassen AG, Konto: 170001, BLZ: 20815

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeitsfotos

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Für Sie da

      Foto: Helmut Lunghammer

      So erreichen Sie die Ombudsmann-Redaktion:

      • Tel.: (0316) 875-4910
      • Fax: (0316) 875-4904

      E-Mail

       

      Leserfotos

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wallpaper

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       

      Prospekte



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!