Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 02. September 2014 08:55 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Nöm-Werk in Hartberg soll geschlossen werden Betretungsverbot nach Ehestreit Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Steiermark Nächster Artikel Nöm-Werk in Hartberg soll geschlossen werden Betretungsverbot nach Ehestreit
    Zuletzt aktualisiert: 14.08.2012 um 14:21 UhrKommentare

    Hundewelpen nördlich von Graz aus Güterzug gerettet

    Die kleinen Vierbeiner wurden in einem mit Hackschnitzeln gefüllten Waggon gefunden. Einer der Hunde war bereits tot, die restlichen fünf wurden von der Tierrettung abgeholt und nach Graz zum Aktiven Tierschutz gebracht

    Foto © Reuters | Sujet

    Sechs Hundewelpen sind am Dienstag nördlich von Graz in einem Güterzug aus Rumänien gefunden worden. Ein Firmen-Mitarbeiter fand die kleinen Vierbeiner in einem mit Hackschnitzeln gefüllten Waggon. Einer der Hunde war bereits tot, die restlichen fünf wurden von der Tierrettung abgeholt und nach Graz zum Aktiven Tierschutz gebracht, wie der Verein in einer Aussendung mitteilte.

    Waggon

    Die Hundewelpen waren unterkühlt und geschwächt. Seit wann genau sie in dem Zug waren, ist unklar. Auch wie die Tiere überhaupt in dem Waggon am Gelände einer Papierfirma in Gratwein gelandet sind, sei nicht bekannt: "Es ist uns wirklich ein Rätsel", erklärte Doris Muszi vom Aktiven Tierschutz Steiermark. Wahrscheinlich habe sich irgendjemand der plüschigen Winzlinge entledigen wollen. Die Retter brachten die Hunde in das Tierheim Arche Noah und versorgten die Welpen sofort. Sie wurden gefüttert, ärztlich untersucht und mit Wärmehandschuhen sowie im Inkubator gewärmt. "Es ist ein Wunder, dass sie diese Tortur überlebt haben", erklärte der Verein.

    Ein Welpe konnte nach der Rettung gar nicht selbstständig fressen und musste mit Infusionen versorgt werden. "Aber jetzt krabbelt auch der schon wieder eifrig herum", so Muszi. Dennoch würde die nächste Zeit nicht einfach werden: Die Tiere sind Untersuchungen zufolge maximal eine Woche alt und müssen alle drei Stunden gefüttert werden.


    Mehr Steiermark

    Mehr aus dem Web

      Steirer des Tages

      Der König und die Dame
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      KLEINE.tv

      Aufräumarbeiten nach Unwettern

      Schwere Überschwemmungen verursachten jene Unwetter, die in der Nacht au...Bewertet mit 5 Sternen

       

      Aktuelle Fotoserien

      Ägydizentralviehmarkt in Fischbach 

      Ägydizentralviehmarkt in Fischbach

       


      Blumenschmuckbewerb 2014

      Die rund 38.000 Teilnehmer bei der 55. Ausgabe der "Flora" ließen das Land aufblühen. Die Sieger wurden am Donnerstag in Krieglach gekürt.

      Gefahren-Atlas Graz

      Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.

      187 Mal keine Toleranz für Temposünder

      FUCHS

      Allein in der Landeshauptstadt sind 121 "Null-Toleranz-Routen" eingetragen. Die Kleine Zeitung hat die geheime Liste wo es kein Pardon mehr für Temposünder gibt.

       


      Die besten Forschungsprojekte

      contrastwerkstatt - Fotolia

      Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research die besten steirischen Forschungsprojekte.

      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      3D-Rundgang durch die Steiermark

      http://www.3dpanorama.at/

      Wollen Sie die Steiermark mit ihren Sehenswürdigkeiten, Städten und Kirchen einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben? Dann unternehmen Sie doch einen 3D-Rundgang durch die grüne Mark!

      Babyfotos

      Steirer helfen Steirern

      Mit "Steirer helfen Steirern" unterstützen wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern Landsleute in Not.
      Das Spendenkonto:
      Steiermärkische Bank und Sparkassen AG, Konto: 170001, BLZ: 20815

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeitsfotos

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Für Sie da

      Foto: Helmut Lunghammer

      So erreichen Sie die Ombudsmann-Redaktion:

      • Tel.: (0316) 875-4910
      • Fax: (0316) 875-4904

      E-Mail

       

      Leserfotos

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wallpaper

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       

      Prospekte



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!