Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. Juli 2014 13:24 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Es ist fix: "63 Jahre danach" wird abgebaut Schubhaftzentrum: Antwort vom Innenministerium Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Steiermark Nächster Artikel Es ist fix: "63 Jahre danach" wird abgebaut Schubhaftzentrum: Antwort vom Innenministerium
    Zuletzt aktualisiert: 10.08.2012 um 08:52 UhrKommentare

    Bauboom lässt die Kräne rotieren

    Der Wohnbauboom in Graz zeigt sich an allen Ecken - Kräne, wohin man nur schaut. Noch nie wurden so viele Baubescheide ausgestellt.

    In der Langen Gasse entstehen neben dem Bezirkssportplatz Neubauten

    Foto © EderIn der Langen Gasse entstehen neben dem Bezirkssportplatz Neubauten

    In Graz kennt die Bauwut derzeit keine Grenzen. Besonders der Wohnbau lässt die Kräne rotieren, Lücken werden geschlossen, Baufirmen haben volle Auftragsbücher. Große Wohnbauprojekte etwa der SRS Immobilien GmbH gegenüber der Messe, von Bauwerkwohnen in der Muchargasse, der Raiffeisen Leasing in der Laimburggasse, der Jauk Baumanagement GmbH in der Langen Gasse oder auch von Kampits & Gamerith in der Ragnitz werden derzeit gerade hochgezogen. Und die Liste stellt nur eine Auswahl dar.

    Im Dauerstress ist auch die Bau- und Anlagebehörde. Leiterin Verena Ennemoser: "2011 wickelten wir 10.000 Baubescheide ab, so viele wie noch nie." Zum Vergleich: 2005 waren es noch rund 8000. Rund 6000 neue Wohnungen sind auch für die nächsten Jahre geplant.

    Den großen Bauboom merkt auch Siegfried Kristin, Leiter der FA 15 für Energie und Wohnbau im Land Steiermark. Allein für die Planungsperiode 2011/12 hat die Abteilung steiermarkweit 2800 Anträge für den geförderten Wohnbau genehmigt. Rund 40 Prozent davon für den Raum Graz und Umgebung. Für die Periode 2013/14, für die die Politik aber noch zustimmen muss, gibt es ähnliche Zahlen. Da sind sogar 60 Prozent der geplanten Bauprojekte in Graz und dessen Umland geplant. Dazu komme, so Gerhard Uhlmann vom Büro von Wohnbaulandesrat Johann Seitinger, der neue Wohnraum, der zusätzlich durch die Wohnbausanierung geschaffen werde.

    "Die letzten drei Jahre lag die Vorsorgewohnung groß im Trend. Die Leute wollten ihr Geld sicher anlegen: im Spar- und im Grundbuch", resümiert Nikolaus Lallitsch, Geschäftsführer von Raiffeisen Immobilien. Auch Gerald Gollenz, Fachgruppenobmann in der WK, stimmt zu: "Für die Zweizimmer-Anleger-Wohnung gibt es derzeit einen guten Markt." Die Nachfrage bescherte den Wohnungssuchenden aber auch hohe Preise. Penthousepreise mit Quadratmeterpreisen über 12.000 Euro wie beim früheren ÖGB-Haus bleiben aber die Ausnahme, so Lallitsch.

    Der Boom bremse sich jetzt ein. Indiz dafür: Nach dem Rekordjahr an Immobilienkäufen im Jahr 2010 gingen die Grundbucheintragungen im vergangenen Jahr um 4,8 Prozent zurück. Lallitsch: "Die Leute stellen jetzt wieder eher das eigene Kaufinteresse in den Vordergrund und nicht die Zweizimmer-Anlegerwohnung, die vermietet wird." Und die Preise bleiben stabil - allerdings auf hohem Niveau.

    HELMUT BAST

    Mehr Steiermark

    Mehr aus dem Web

      Steirer des Tages

      Aus Liebe zur Technik
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      KLEINE.tv

      Die katholische Kirche zum Aufkleben

      Neben Stickeralben mit Fußballern und exotischen Tieren gibt es seit kur...Bewertet mit 3 Sternen

       

      Aktuelle Fotoserien

      Tolle Stimmung beim Römern in Wagna 

      Tolle Stimmung beim Römern in Wagna

       


      187 Mal keine Toleranz für Temposünder

      FUCHS

      Allein in der Landeshauptstadt sind 121 "Null-Toleranz-Routen" eingetragen. Die Kleine Zeitung hat die geheime Liste wo es kein Pardon mehr für Temposünder gibt.

       


      Die besten Forschungsprojekte

      contrastwerkstatt - Fotolia

      Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research die besten steirischen Forschungsprojekte.

      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      3D-Rundgang durch die Steiermark

      http://www.3dpanorama.at/

      Wollen Sie die Steiermark mit ihren Sehenswürdigkeiten, Städten und Kirchen einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben? Dann unternehmen Sie doch einen 3D-Rundgang durch die grüne Mark!

      Babyfotos

      Steirer helfen Steirern

      Mit "Steirer helfen Steirern" unterstützen wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern Landsleute in Not.
      Das Spendenkonto:
      Steiermärkische Bank und Sparkassen AG, Konto: 170001, BLZ: 20815

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeitsfotos

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Für Sie da

      Foto: Helmut Lunghammer

      So erreichen Sie die Ombudsmann-Redaktion:

      • Tel.: (0316) 875-4910
      • Fax: (0316) 875-4904

      E-Mail

       

      Leserfotos

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wallpaper

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       

      Prospekte



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!