Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 15. September 2014 06:07 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Angst vor Neuwahlen in Graz Rummel bei den Lipizzanern Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Steiermark Nächster Artikel Angst vor Neuwahlen in Graz Rummel bei den Lipizzanern
    Zuletzt aktualisiert: 18.07.2012 um 15:11 UhrKommentare

    Neffentrick-Betrüger haben wieder zugeschlagen

    In Graz kam es wieder zu fünf versuchten Betrügereien mit dem so genannten "Neffentrick". Die Unbekannten waren dabei in einem Fall erfolgreich und erbeuteten von einer 82-Jährigen 12.000 Euro.

    Foto © Weichselbraun | Sujet

    Die weiblichen Opfer im Alter von 70 bis 86 Jahren wurden am vergangenen Montag von vermeintlichen Verwandten – drei Neffen aus Deutschland, einer Nichte aus Slowenien sowie einem angeblichen Bekannten aus Deutschland - am Festnetztelefon angerufen. Die Personen gaben an, Geld für einen Wohnungskauf in Graz zu benötigen. Sie selbst würden jedoch nicht zur Abholung des Geldes kommen können, sondern einen Mann vorbeischicken.

    Opfer gefunden

    Eine 82-Jährige Grazerin ging gleich nach dem Anruf zur Bank und hob 12.000 Euro für den Wohnungskauf ihrer Nichte aus Slowenien ab. Kurz nachdem sie wieder in ihrer Wohnung war, kam ein Mann vorbei und übernahm wortlos das Kuvert mit dem Geld.

    Erst im Nachhinein dämmerte es der Frau, dass sie Opfer eines Betruges geworden war und erstattete Anzeige. Sie gab an, dass sie so etwas nie für möglich gehalten hätte, vor allem da in den Medien schon mehrfach darüber berichtet worden war und sie eigentlich gewarnt hätte sein sollen. Die verzweifelte Frau hatte ihre letzten Ersparnisse geopfert, um ihrer überzeugend und selbstsicher aufgetretenen "Nichte" zu helfen.

    In den anderen vier angezeigten Fällen waren die Opfer nicht zuletzt durch die bisher erfolgte mediale Berichterstattung schnell misstrauisch geworden und hatten die Betrugsversuche binnen kurzem abgeblockt. Viele Betrugsversuche konnten mehrmals schon von aufmerksamen Bankbediensteten bei der Behebung verhindert werden.


    Mehr Steiermark

    Mehr aus dem Web

      Steirer des Tages

      Die große Liebe des Berufsvoyeurs
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      KLEINE.tv

      Aufsteirern: „Platteln ist wie Balzen“

      Was Volkstanz mit dem Balzverhalten von Auerhähnen zu tun hat, und wie f...Bewertet mit 2 Sternen

       

      Aktuelle Fotoserien

      "Herbstln“ in Pischelsdorf 

      "Herbstln“ in Pischelsdorf

       


      Blumenschmuckbewerb 2014

      Die rund 38.000 Teilnehmer bei der 55. Ausgabe der "Flora" ließen das Land aufblühen. Die Sieger wurden am Donnerstag in Krieglach gekürt.

      Gefahren-Atlas Graz

      Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.

      187 Mal keine Toleranz für Temposünder

      FUCHS

      Allein in der Landeshauptstadt sind 121 "Null-Toleranz-Routen" eingetragen. Die Kleine Zeitung hat die geheime Liste wo es kein Pardon mehr für Temposünder gibt.

       


      Die besten Forschungsprojekte

      contrastwerkstatt - Fotolia

      Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research die besten steirischen Forschungsprojekte.

      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      3D-Rundgang durch die Steiermark

      http://www.3dpanorama.at/

      Wollen Sie die Steiermark mit ihren Sehenswürdigkeiten, Städten und Kirchen einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben? Dann unternehmen Sie doch einen 3D-Rundgang durch die grüne Mark!

      Babyfotos

      Steirer helfen Steirern

      Mit "Steirer helfen Steirern" unterstützen wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern Landsleute in Not.
      Das Spendenkonto:
      Steiermärkische Bank und Sparkassen AG, Konto: 170001, BLZ: 20815

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeitsfotos

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Für Sie da

      Foto: Helmut Lunghammer

      So erreichen Sie die Ombudsmann-Redaktion:

      • Tel.: (0316) 875-4910
      • Fax: (0316) 875-4904

      E-Mail

       

      Leserfotos

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wallpaper

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       

      Prospekte



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!