Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 02. September 2014 11:11 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Lafers Stromburg und TV-Studio durchsucht Steirer Schachinger neuer Schach-Staatsmeister Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Steiermark Nächster Artikel Lafers Stromburg und TV-Studio durchsucht Steirer Schachinger neuer Schach-Staatsmeister
    Zuletzt aktualisiert: 09.07.2012 um 21:57 UhrKommentare

    Zum Hagel kam auch noch der Sturm

    Wieder Unwetter in der Steiermark : Bäume stürzten auf Häuser und Autos, Dächer wurden abgedeckt, der Hagel lag zentimeterhoch.

    1 / 21 

    Auch für Montag waren heftige Gewitter in der Steiermark prognostiziert worden – und die Meteorologen behielten recht. Von Westen nach Osten zog eine Unwetterfront über das Land und richtete wieder einmal enorme Schäden an.

    Im Zentrum der Unwetter stand einmal mehr der Bezirk Murtal, insbesondere das Aichfeld zwischen Knittelfeld und Fohnsdorf, wo Hagel und Starkregen wüteten. In Fohnsdorf durchlöcherten die Hagelschloßen das Dach eines Baustoffhandels, Regen drang ein und verwandelten die Lagerhallen in einen See. In St. Peter ob Judenburg rutschte ein Hang auf eine Gemeindestraße. Eine junge Frau, die mit dem Auto vorbeifuhr, entkam den Schlammmassen nur knapp. Strommasten wurden mitgerissen, der halbe Ort hatte stundenlang keinen Strom. Ein heftiges Unwetter mit Starkregen und Hagelschauern ist am Nachmittag über dem Raum Knittelfeld niedergegangen: Sieben Wehren mit rund 100 Feuerwehrmännern standen bis in die Nachtstunden im Unwettereinsatz. Durch die massiven Regenfälle wurden Dutzende Keller bis zu einem halben Meter überflutet. Zu einem nicht alltäglichen Einsatz musste die Feuerwehr im Stadtgebiet von Knittelfeld ausrücken. Durch die Regenmassen wurde eine Eisenbahnunterführung knapp einen Meter überflutet, wobei ein Pkw in den Wassermassen eingeschlossen wurde.

    Der Lenker konnte unversehrt aus dem Fahrzeug gelangen, das Auto wurde von den Florianis mittels Seilwinde geborgen. Laut Feuerwehr gab es bei dem Unwetter zum Glück keine Verletzten. Im Einsatz standen die Wehren aus Knittelfeld, Apfelberg, St. Marein, Großlobming, die ÖBB-Betriebsfeuerwehr Knittelfeld, Spielberg sowie Feistritz.

    Einen weiteren Mittelpunkt der Unwetter bildete der Raum Gleisdorf, wo der sintflutartige Regen nicht nur die Autobahn zentimetertief unter Wasser setzte. In Wünschendorf wurde ein Stallgebäude komplett abgedeckt, "der Sturm schlug auch eine richtige Schneise in den Wald", so Johann Eggenreich von der Feuerwehr. Bäume stürzten auch auf Häuser und abgestellte Autos. In Pöllau bei Markt Hartmannsdorf traf ein Baum ein Auto, dessen Lenker vor dem Hagel Schutz gesucht hatte. Der Familienvater und seine beiden Kinder hatten aber Glück und kamen mit dem Schrecken davon.

    Dichte Hagelkörner

    Nicht die Größe der Hagelschloßen, sondern die enorme Dichte und Heftigkeit des Niederschlags dürften in weiten Teilen der West- und Oststeiermark wieder für Millionenschäden in der Landwirtschaft verantwortlich sein. In Fürstenfeld, das sich erst vor zwei Wochen für den Europäischen Blumenschmuckwettbewerb herausgeputzt hatte, wütete das Hagelunwetter über dem Stadtzentrum, wie Bürgermeister Werner Gutzwar berichtete. In Nestelbach mussten zahlreiche Straßen wegen umgestürzter Bäume gesperrt werden.

    Orkanartige Böen fegten nördlich und westlich von Graz über das Land. In Stattegg wurden mindestens zwei Häuser abgedeckt, in Eggersdorf warf der Sturm Bäume auf die Straße. In den späten Abendstunden wütete das Gewitter auch in Graz.

    WILFRIED ROMBOLD, Kleine Zeitung DIGITAL

    Mehr Steiermark

    Mehr aus dem Web

      Steirer des Tages

      Der König und die Dame
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      KLEINE.tv

      Aufräumarbeiten nach Unwettern

      Schwere Überschwemmungen verursachten jene Unwetter, die in der Nacht au...Bewertet mit 5 Sternen

       

      Aktuelle Fotoserien

      Ägydizentralviehmarkt in Fischbach 

      Ägydizentralviehmarkt in Fischbach

       


      Blumenschmuckbewerb 2014

      Die rund 38.000 Teilnehmer bei der 55. Ausgabe der "Flora" ließen das Land aufblühen. Die Sieger wurden am Donnerstag in Krieglach gekürt.

      Gefahren-Atlas Graz

      Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.

      187 Mal keine Toleranz für Temposünder

      FUCHS

      Allein in der Landeshauptstadt sind 121 "Null-Toleranz-Routen" eingetragen. Die Kleine Zeitung hat die geheime Liste wo es kein Pardon mehr für Temposünder gibt.

       


      Die besten Forschungsprojekte

      contrastwerkstatt - Fotolia

      Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research die besten steirischen Forschungsprojekte.

      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      3D-Rundgang durch die Steiermark

      http://www.3dpanorama.at/

      Wollen Sie die Steiermark mit ihren Sehenswürdigkeiten, Städten und Kirchen einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben? Dann unternehmen Sie doch einen 3D-Rundgang durch die grüne Mark!

      Babyfotos

      Steirer helfen Steirern

      Mit "Steirer helfen Steirern" unterstützen wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern Landsleute in Not.
      Das Spendenkonto:
      Steiermärkische Bank und Sparkassen AG, Konto: 170001, BLZ: 20815

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeitsfotos

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Für Sie da

      Foto: Helmut Lunghammer

      So erreichen Sie die Ombudsmann-Redaktion:

      • Tel.: (0316) 875-4910
      • Fax: (0316) 875-4904

      E-Mail

       

      Leserfotos

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wallpaper

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       

      Prospekte



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!