Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. Oktober 2014 20:11 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    "Eltern müssten auf die Barrikaden gehen" Neue Pläne für Haubenlokale Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Steiermark Nächster Artikel "Eltern müssten auf die Barrikaden gehen" Neue Pläne für Haubenlokale
    Zuletzt aktualisiert: 21.06.2012 um 11:01 UhrKommentare

    Schulbus rollte Buben über Fuß

    Elfjähriger aus Judenburg war vor anrollendem Bus auf die Fahrbahn getreten. Der Buslenker leistete dem verletzten Buben Erste Hilfe. Der Bub dürfte glimpflich davon gekommen sein, der Fuß ist nicht gebrochen.

    Foto © Kanizaj/Sujet

    Für die ersten Klassen des BG/BRG Judenburg war der Unterricht zu Ende, die Schüler warteten am Mittwoch gegen 13.30 Uhr vor der Schule auf den Bus. Es herrschte das übliche Gedränge und Geschubse, doch laut Zeugen soll sich der elfjährige Nico aus Judenburg daran nicht beteiligt haben.

    Dennoch kam es zum verhängnisvollen Unfall. Als die Schüler bereits eingestiegen waren und der Schulbus wieder langsam aus der Haltestelle hinausfuhr, trat Nico plötzlich vom linken Gehsteig auf die Fahrbahn. Dabei rollte der linke Vorderreifen des elf Tonnen schweren Autobusses dem Buben über den rechten Fuß. Dieser schrie vor Schreck und Schmerzen auf, auch andere Kinder begannen zu schreien. Der 36-jährige Manfred Z. am Steuer des Autobusses wurde dadurch auf den Unfall aufmerksam, fuhr mit dem Bus noch einen halben Meter vorwärts und stoppte dann das Schwerfahrzeug.

    Der Buslenker übernahm sofort die Initiative. "Er hat den Schüler beruhigt und gleich mit Erster Hilfe begonnen", sagt ein Polizeibeamter. So band Manfred Z. mit seinem Gürtel Nicos Fuß ab, mit einem Handtuch versorgte er die offene Wunde - ein Hautlappen hatte sich vom Fuß des Elfjährigen gelöst. Als die Rettung den Buben kurze Zeit später abholte, leitete der Chauffeur auch in die Wege, dass er nicht alleine ins Spital musste. "Er hat gehandelt wie aus dem Bilderbuch", gab es später Lob von den Einsatzkräften.

    Nico wurde ins LKH Graz geflogen und operiert. Er dürfte glimpflich davon gekommen sein, der Fuß ist nicht gebrochen.

    WILFRIED ROMBOLD

    Mehr Steiermark

    Mehr aus dem Web

      Diskutiert mit!

      Hassler

      Was liegt euch am Herzen, was geht euch auf die Nerven? Wie optimistisch seid ihr für eure Zukunft und was liegt euch im Weg? Und ist das Smartphone schon wichtiger als echte Freunde? Liebe Jugendliche, in diesem Forum kommt ihr zu Wort!

      Das beliebteste Studentenlokal

      fotolia

      Jetzt mitwählen: Wir suchen das beliebteste Studentenlokal von Graz. Mitmachen und gewinnen.

       

      Steirer des Tages

      Andreas Braun: Der Stau-Flüsterer
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!


      Große Momente mit der "Kleinen"

      FUCHS

      Die Kleine Zeitung hat Geburtstag. Wir wollen dieses Fest mit unseren Lesern feiern - und laden zur gemeinsamen Spurensuche ein. Wir suchen die schönsten, kuriosesten, liebenswertesten, berührendsten Erlebnisse, die unsere Leser mit der "Kleinen" erlebt haben.

      KLEINE.tv

      Elevate: "Halbinseln gegen den Strom"

      Die Deutsche Aktivistin Friederike Habermann diskutierte im Rahmen des E...Bewertet mit 5 Sternen

       

      Aktuelle Fotoserien

      Elevate: Die Eröffnungsparty 

      Elevate: Die Eröffnungsparty

       

      Steirer-Sport

      Fotolia.com/Salome/KLZ

      Alle Sport-Geschichten aus der Steiermark - aus Ihrer Region - lesen Sie in unserem Regionalsport-Special.

      187 Mal keine Toleranz für Temposünder

      FUCHS

      Allein in der Landeshauptstadt sind 121 "Null-Toleranz-Routen" eingetragen. Die Kleine Zeitung hat die geheime Liste wo es kein Pardon mehr für Temposünder gibt.

       


      Die besten Forschungsprojekte

      contrastwerkstatt - Fotolia

      Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research die besten steirischen Forschungsprojekte.

      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      3D-Rundgang durch die Steiermark

      http://www.3dpanorama.at/

      Wollen Sie die Steiermark mit ihren Sehenswürdigkeiten, Städten und Kirchen einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben? Dann unternehmen Sie doch einen 3D-Rundgang durch die grüne Mark!

      Babyfotos

      Steirer helfen Steirern

      Mit "Steirer helfen Steirern" unterstützen wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern Landsleute in Not.
      Das Spendenkonto:
      Steiermärkische Bank und Sparkassen AG, Konto: 170001, BLZ: 20815

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeitsfotos

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Für Sie da

      Foto: Helmut Lunghammer

      So erreichen Sie die Ombudsmann-Redaktion:

      • Tel.: (0316) 875-4910
      • Fax: (0316) 875-4904

      E-Mail

       

      Leserfotos

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wallpaper

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       

      Prospekte



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!