Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. August 2014 04:27 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Musikgenuss zwischen Heuballen und Lederhosen 700 Hügelgräber verbinden zwei Länder Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Steiermark Nächster Artikel Musikgenuss zwischen Heuballen und Lederhosen 700 Hügelgräber verbinden zwei Länder
    Zuletzt aktualisiert: 20.05.2012 um 16:34 Uhr

    Tod nach Sturz vor Disco

    Nach einem Discobesuch am Samstag war ein Wiener verschwunden. 13 Stunden später wurde der 20-Jährige stark unterkühlt gefunden. Er starb im Spital. Laut Polizei gibt es keine Hinweise auf Fremdverschulden.

    Foto © Scheriau/Sujet

    Eine schreckliche Entdeckung machte am Samstagnachmittag ein 40-jähriger Oststeirer auf seinem Grundstück in Penzendorf bei Hartberg. Zufällig fand er gegen 14.15 Uhr in einem Rinnsal hinter seinem Haus einen regungslosen Mann. Sofort wählte der Hartberger den Notruf. Als die Einsatzkräfte eintrafen, hatte der 20-jährige Wiener nur noch eine Körpertemperatur von 22,7 Grad. Der Mann konnte zwar reanimiert werden, er starb aber in den Abendstunden im LKH Hartberg an den Folgen der starken Unterkühlung.

    Wie die Ermittlungen ergaben, war der 20-Jährige seit Samstag um 1 Uhr früh vermisst worden. Mit seinem Bruder und einem Bekannten hatte er in der nahegelegenen Disco Excalibur gefeiert. Weil das Trio eine Kellnerin belästigt haben soll, wurde es aber von den Türstehern aus dem Lokal geworfen.

    Vor Disco zurückgelassen

    Laut Polizei blieb der Wiener zurück, während sein Bruder und der Bekannte ein anderes Lokal aufsuchten. Als die beiden später versuchten, den 20-Jährigen anzurufen, hob er nicht ab. Auch eine Suche nach dem Wiener blieb ohne Erfolg. Erst 13 Stunden später wurde der reglose Mann vom 40-jährigen Oststeirer entdeckt.

    Da die Umstände, die zum Tod des jungen Mannes geführt hatten, vorerst unklar waren, ordnete die Staatsanwaltschaft eine Obduktion an. Dabei stellte sich heraus, dass der 20-Jährige offenbar gestürzt war und dabei ein Schädelhirntrauma erlitten hatte. Der Schwerverletzte dürfte in der Folge umhergeirrt sein, wobei der Körper in der kalten Nacht auskühlte. Laut Polizei gibt es keine Hinweise auf Fremdverschulden.

    RAINER BRINSKELLE

    Mehr Steiermark

    Mehr aus dem Web

      Steirer des Tages

      Faust und Parade-Polizist
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      KLEINE.tv

      Bundespräsident: "Alte Fehler weg schieben"

      Am Berg lässt es sich am besten über die aktuelle Innenpolitische Lage s...Bewertet mit 3 Sternen

       

      Aktuelle Fotoserien

       


      Gefahren-Atlas Graz

      Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.

      187 Mal keine Toleranz für Temposünder

      FUCHS

      Allein in der Landeshauptstadt sind 121 "Null-Toleranz-Routen" eingetragen. Die Kleine Zeitung hat die geheime Liste wo es kein Pardon mehr für Temposünder gibt.

       


      Die besten Forschungsprojekte

      contrastwerkstatt - Fotolia

      Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research die besten steirischen Forschungsprojekte.

      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      3D-Rundgang durch die Steiermark

      http://www.3dpanorama.at/

      Wollen Sie die Steiermark mit ihren Sehenswürdigkeiten, Städten und Kirchen einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben? Dann unternehmen Sie doch einen 3D-Rundgang durch die grüne Mark!

      Babyfotos

      Steirer helfen Steirern

      Mit "Steirer helfen Steirern" unterstützen wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern Landsleute in Not.
      Das Spendenkonto:
      Steiermärkische Bank und Sparkassen AG, Konto: 170001, BLZ: 20815

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeitsfotos

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Für Sie da

      Foto: Helmut Lunghammer

      So erreichen Sie die Ombudsmann-Redaktion:

      • Tel.: (0316) 875-4910
      • Fax: (0316) 875-4904

      E-Mail

       

      Leserfotos

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wallpaper

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       

      Prospekte



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!