Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 17. April 2014 03:07 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Die "Blutung" ist noch nicht gestoppt Transfers sorgen für Unmut Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Steiermark Nächster Artikel Die "Blutung" ist noch nicht gestoppt Transfers sorgen für Unmut
    Zuletzt aktualisiert: 16.05.2012 um 14:25 UhrKommentare

    Obersteirerin im Pkw überfallen: Hinweise erbeten

    Unbekannter lauerte der 24-Jährigen zu Mittag vor einem Grazer Einkaufszentrum auf und versuchte sie zu fesseln. Die Frau entkam. Nun hofft die Polizei mit einem Phantombild auf entscheidende Hinweise.

    Das Phantombild des Gesuchten

    Foto © PolizeiDas Phantombild des Gesuchten

    Im Einkaufszentrum "Center West" am Weblinger Gürtel in Graz hatte eine 24-jährige Obersteirerin am Freitag, 11. Mai, eingekauft. Als sich die junge Frau danach wieder in ihren Pkw setzte - er war in der Tiefgarage abgestellt -, riss plötzlich ein unbekannter Mann die linke hintere Fahrzeugtüre auf und setzte sich hinein.

    Tiefgarage

    "Der Mann war ihr schon auf dem Weg zur Tiefgarage aufgefallen und komisch vorgekommen", so ein Beamter der Polizeiinspektion Kärntnerstraße. Doch dass er sie durch die ganze Tiefgarage verfolgte - der Wagen der in Graz lebenden Mürztalerin war auf der anderen Seite geparkt -, bemerkte die Frau nicht. Einmal im Fahrzeug riss ihr der Täter die Hände nach hinten, versuchte sie zu fesseln. "Die Frau spürte einen harten Gegenstand, sie dachte sofort an Handschellen", so ein Polizeibeamter.

    Weil die Fesselung misslang, setzte sich der etwa 25 bis 30 Jahre alte Mann mit Dreitagesbart, kurzen Haaren und einer auffälligen Tätowierung auf dem Hals auf den Beifahrersitz. Er forderte nun das Geld der Frau, nahm ihre Handtasche und durchsuchte sie. Das war für die 24-Jährige die Gelegenheit, aus dem Auto zu flüchten. Im selben Moment näherte sich ein 64-jähriger Grazer. Als der Täter ihn sah, stieg er seelenruhig aus dem Auto aus und ging weg. Dabei verlor er ein Elektroschockgerät. Nun gibt es ein Phantombild des Verdächtigen - Hinweise bitte an den Journaldienst des Kriminalreferates des SPK Graz unter: 059133-65-3333.

    Personsbeschreibung:

    Der Mann dürfte 25 bis 30 Jahre alt sein, ist 170 bis 175 Zentimeter groß und trägt einen Dreitagebart. Er hat kürzere Haare und spricht akzentfrei Deutsch.
    DANIELE MARCHER

    Mehr Steiermark

    Mehr aus dem Web

      Anmeldung zur Narzissenkönigin

      Fuchs

      Du bist jung, charmant und kommunikativ? Dann bewirb dich für die Wahl zur Narzissenkönigin! Einsendeschluss ist der 30. April.

      Steirer des Tages

      Fester Platz in der Zukunft
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      KLEINE.tv

      Osterjause einmal anders

      Zu einer traditionellen Osterjause gehören Osterbrot, Eier und Fleisch. ...Noch nicht bewertet

       


      Aktuelle Fotoserien

      Benefizmarsch für "Schützt kleines Leben" 

      Benefizmarsch für "Schützt kleines Leben"

       

      187 Mal keine Toleranz für Temposünder

      FUCHS

      Allein in der Landeshauptstadt sind 121 "Null-Toleranz-Routen" eingetragen. Die Kleine Zeitung hat die geheime Liste wo es kein Pardon mehr für Temposünder gibt.

       


      Die besten Forschungsprojekte

      contrastwerkstatt - Fotolia

      Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research die besten steirischen Forschungsprojekte.

      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      3D-Rundgang durch die Steiermark

      http://www.3dpanorama.at/

      Wollen Sie die Steiermark mit ihren Sehenswürdigkeiten, Städten und Kirchen einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben? Dann unternehmen Sie doch einen 3D-Rundgang durch die grüne Mark!

      Babyfotos

      Steirer helfen Steirern

      Mit "Steirer helfen Steirern" unterstützen wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern Landsleute in Not.
      Das Spendenkonto:
      Steiermärkische Bank und Sparkassen AG, Konto: 170001, BLZ: 20815

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeitsfotos

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Für Sie da

      Foto: Helmut Lunghammer

      So erreichen Sie die Ombudsmann-Redaktion:

      • Tel.: (0316) 875-4910
      • Fax: (0316) 875-4904

      E-Mail

       

      Leserfotos

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wallpaper

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       

      Prospekte



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang