Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. August 2014 01:52 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Fair Play beim Schwammerlsuchen Biomasse-Heizanlagenbauer KWB exportiert nach Kanada Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Steiermark Nächster Artikel Fair Play beim Schwammerlsuchen Biomasse-Heizanlagenbauer KWB exportiert nach Kanada
    Zuletzt aktualisiert: 27.04.2012 um 17:20 UhrKommentare

    400 Kilo schwere Jungkuh aus Mur gerettet

    Tierischer Einsatz für die Feuerwehren Apfelberg und Zeltweg. Eine Jungkuh war von der Weide entkommen und blieb aus Angst in der Mur stehen. Das verschreckte Tier wurde von den Feuerwehrleuten zwei Stunden lang behutsam ans Ufer gebracht.

    Foto © OBI Thomas Zeiler

    In den frühen Nachmittagsstunden des 27. April wurden die Feuerwehren Zeltweg und Apfelberg mit Booten und Feuerwehreinsatztauchern zu einem Wasserdiensteinsatz auf die Mur nach Zeltweg alarmiert. Aus unbekannter Ursache entkam eine circa 400 Kilo schwere Jungkuh von der Weide und blieb schließlich in der angrenzenden Mur aus Angst stehen und rührte sich weder vor noch zurück.

    Nach dem Erkunden der Lage durch den Einsatzleiter der Feuerwehr Zeltweg, Oberbrandinspektor Christoph Quinz, versuchten die 22 eingesetzten Feuerwehrmänner so schonend wie möglich die verängstigte Jungkuh behutsam wieder ans Ufer zu treiben, wo bereits Feuerwehrmänner mit Leinen auf sie warteten. Nach circa zwei Stunden konnte die Jungkuh von den Feuerwehrmännern aus Zeltweg und Apfelberg gerettet werden.


    Mehr Steiermark

    Mehr aus dem Web

      Steirer des Tages

      Siegfried Kaltenegger: Der Sicherheitsmann
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      KLEINE.tv

      Beach: Steirerinnen schaffen es ins Achtelfinale

      Aus österreichischer Sicht war der Donnerstag beim Beachvolleyball Grand...Noch nicht bewertet

       


      Aktuelle Fotoserien

      Verkehrsunfall in Brudersegg 

      Verkehrsunfall in Brudersegg

       

      187 Mal keine Toleranz für Temposünder

      FUCHS

      Allein in der Landeshauptstadt sind 121 "Null-Toleranz-Routen" eingetragen. Die Kleine Zeitung hat die geheime Liste wo es kein Pardon mehr für Temposünder gibt.

       


      Die besten Forschungsprojekte

      contrastwerkstatt - Fotolia

      Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research die besten steirischen Forschungsprojekte.

      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      3D-Rundgang durch die Steiermark

      http://www.3dpanorama.at/

      Wollen Sie die Steiermark mit ihren Sehenswürdigkeiten, Städten und Kirchen einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben? Dann unternehmen Sie doch einen 3D-Rundgang durch die grüne Mark!

      Babyfotos

      Steirer helfen Steirern

      Mit "Steirer helfen Steirern" unterstützen wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern Landsleute in Not.
      Das Spendenkonto:
      Steiermärkische Bank und Sparkassen AG, Konto: 170001, BLZ: 20815

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeitsfotos

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Für Sie da

      Foto: Helmut Lunghammer

      So erreichen Sie die Ombudsmann-Redaktion:

      • Tel.: (0316) 875-4910
      • Fax: (0316) 875-4904

      E-Mail

       

      Leserfotos

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wallpaper

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       

      Prospekte



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!