Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 17. April 2014 14:46 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Ordnungswache deckte illegale Prostitution auf Stefanie Werger wird für ihr Lebenswerk ausgezeichnet Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Steiermark Nächster Artikel Ordnungswache deckte illegale Prostitution auf Stefanie Werger wird für ihr Lebenswerk ausgezeichnet
    Zuletzt aktualisiert: 24.04.2012 um 13:54 UhrKommentare

    Stabilitätspakt 2011 erfüllt, Lage bleibt herausfordernd

    Nach dem Sparbudget 2011/12, das auch für Unmut und Proteste sorgte, bereitet sich die Steiermark auf ein weiteres Doppelbudget 2013/14 vor. "Die Lage bleibt herausfordernd", so Finanzlandesrätin Bettina Vollath (S) bei der Präsentation des Jahresabschlusses 2011.

    Quelle © KLZ Digital

    Der Jahresabschlusses 2011 fiel ziemlich "punktgenau" aus. Dennoch wuchsen die Gesamtschulden auf 2,07 (2010: 1,65) Mrd. Euro, inklusive wirtschaftlicher Schulden und Eventualverbindlichkeiten sogar auf 4 Mrd. Euro.

    Man habe mit einer Nettoneuverschuldung von 425 Mio. Euro bei einem Gesamtbudget von 5,38 Mrd. Euro auch den Stabilitätspakt einhalten können, so Vollath, die morgen, Mittwoch, genau diese Materie, nämlich den neuen Stabilitätspakt und den Beitrag der Länder zum Sparpaket in der Runde der Landesfinanzreferenten im Beisein von Finanzministerin Maria Fekter (V) erörtern wird.

    Mit dem von der SPÖ-ÖVP-"Reformparnterschaft" getragenen steirischen Sparbudget sei ein erster wichtiger Schritt getan worden, und zwar vor dem Hintergrund, dass die Höhe der Ertragsanteile des Bundes nach einer Delle erst jetzt wieder die Höhe von 2008 erreichten. Das Ziel bleibe der ausgeglichene Haushalt, erklärten Vollath und Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann (V), den man 2015, ein Jahr früher als notwendig, erreichen wolle. Wenig verspricht man sich von einnahmeseitigen Maßnahmen - Landesabgaben spülen derzeit lediglich 1,5 Prozent in die Landeskasse -, dennoch sollen sie bei den Budgetverhandlungen im Herbst Thema sein. Die echte Herausforderung wird aber das strukturelle Einsparen von weiteren je 100 Mio. Euro bei den bedien kommenden Budgets sei. Dies solle durch die Umsetzung weiterer Reformprojekte passieren, so Vollath und Bauchmann.

    Buchmann wies außerdem auf den steigenden Zinsendienst (2011 rund 40, 2012 ca. 70 Mio. Euro) sowie auf die Gesamtverschuldung per Rechnungsabschluss in der Höhe von 2,07 Mrd. Euro hin. Dazu kämen noch wirtschaftliche Schulden und Eventualverbindlichkeiten, die den Schuldenberg über 4 Mrd. Euro erhöhten. Nicht oder nur in Form des Zinsendienstes mitgerechnet sind die Haftungen von 3,4 Mrd. Euro für die Landes-Hypo und zwei begebene Anleihen der Landesimmobilien Gesellschaft LIG für die Liegenschaften der Landesspitäler über insgesamt 1,2 Mrd. Euro.


    Mehr Steiermark

    Mehr aus dem Web

      Anmeldung zur Narzissenkönigin

      Fuchs

      Du bist jung, charmant und kommunikativ? Dann bewirb dich für die Wahl zur Narzissenkönigin! Einsendeschluss ist der 30. April.

      Steirer des Tages

      "Ferngesteuert" zum Sieg
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      KLEINE.tv

      Osterjause einmal anders

      Zu einer traditionellen Osterjause gehören Osterbrot, Eier und Fleisch. ...Noch nicht bewertet

       


      Aktuelle Fotoserien

      Hierzmannsperre wurde ausgelassen 

      Hierzmannsperre wurde ausgelassen

       

      187 Mal keine Toleranz für Temposünder

      FUCHS

      Allein in der Landeshauptstadt sind 121 "Null-Toleranz-Routen" eingetragen. Die Kleine Zeitung hat die geheime Liste wo es kein Pardon mehr für Temposünder gibt.

       


      Die besten Forschungsprojekte

      contrastwerkstatt - Fotolia

      Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research die besten steirischen Forschungsprojekte.

      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      3D-Rundgang durch die Steiermark

      http://www.3dpanorama.at/

      Wollen Sie die Steiermark mit ihren Sehenswürdigkeiten, Städten und Kirchen einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben? Dann unternehmen Sie doch einen 3D-Rundgang durch die grüne Mark!

      Babyfotos

      Steirer helfen Steirern

      Mit "Steirer helfen Steirern" unterstützen wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern Landsleute in Not.
      Das Spendenkonto:
      Steiermärkische Bank und Sparkassen AG, Konto: 170001, BLZ: 20815

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeitsfotos

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Für Sie da

      Foto: Helmut Lunghammer

      So erreichen Sie die Ombudsmann-Redaktion:

      • Tel.: (0316) 875-4910
      • Fax: (0316) 875-4904

      E-Mail

       

      Leserfotos

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wallpaper

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       

      Prospekte



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang