Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 02. August 2014 02:30 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    20 Stunden hilflos allein im Wald Einbrecherduo geschnappt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Steiermark Nächster Artikel 20 Stunden hilflos allein im Wald Einbrecherduo geschnappt
    Zuletzt aktualisiert: 19.04.2012 um 20:00 UhrKommentare

    Der Große schluckt den kleinen Nachbarn

    Die beiden Bezirke kooperieren bereits stark. Die Thermen sind eine Klammer.

    Von einem Zusammenschluss zweier Partner auf Augenhöhe kann man bei der Fusion der Bezirke Hartberg und Fürstenfeld kaum reden. Beide Regionen leben zwar im Namen "Hartberg-Fürstenfeld" weiter, die Bevölkerung empfindet es aber - auf beiden Seiten der Grenze - stark so, dass sich Hartberg (965 Quadratkilometer) den kleineren Nachbarn (264 Quadratkilometer) einverleibt. Tatsächlich bleibt die Bezirkshauptmannschaft in Hartberg und Max Wiesenhofer Chef des Hauses. Fürstenfeld erbt wohl eine Servicestelle. Im Unterschied zu Feldbach und Knittelfeld ist Fürstenfelds Bezirkshauptfrau Beatrix Pfeifer (56) noch nicht im Pensionsalter - sie wird sich einen anderen Job suchen (müssen).

    Unerwartet kommt die Fusion nicht. Die Gerüchteküche brodelte schon länger einschlägig, mit 1. Juli nimmt die Bauernkammer die neue Struktur vorweg. Die Baubezirksleitung Hartberg betreut Fürstenfeld schon länger, seit 1960 gibt es den Waldverband Hartberg-Fürstenfeld. Während die Polizei nachziehen will, hat sich die Feuerwehr bereits abgesichert: Als die Bildung des Bezirks Murtal ruchbar wurde, taufte man die steirischen Bezirkskommandos flugs in Bereichskommandos um.

    Im Alltag existiert die Grenze kaum. Die Menschen im südlichen Hartbergerland zieht es nach Fürstenfeld zum Einkaufen oder abends in die Lokale. Auch die Thermen sind eine Klammer.

    Unmut ist, abseits der Verwaltungsebene, allenfalls vom kleineren Partner Fürstenfeld zu erwarten. Als Zuckerl werde nun an einer - freilich in der Kompetenz des Bundes liegenden - Rettung des Bezirksgerichtes Fürstenfeld gearbeitet, wird geflüstert.

    THOMAS PILCH

    Mehr Steiermark

    Mehr aus dem Web

      Steirer des Tages

      Der Vater des Kurorts
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      KLEINE.tv

      La Strada: Mit Salvador Dali in der Oper

      Das Straßenkunstfestival "La Strada" eröffnete am Freitag mit dem Stück ...Noch nicht bewertet

       

      Aktuelle Fotoserien

      Status Quo begeisterten beim Seerock 

      Status Quo begeisterten beim Seerock

       


      Gefahren-Atlas Graz

      Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes unter laufend erweitern und aktualisieren.

      187 Mal keine Toleranz für Temposünder

      FUCHS

      Allein in der Landeshauptstadt sind 121 "Null-Toleranz-Routen" eingetragen. Die Kleine Zeitung hat die geheime Liste wo es kein Pardon mehr für Temposünder gibt.

       


      Die besten Forschungsprojekte

      contrastwerkstatt - Fotolia

      Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research die besten steirischen Forschungsprojekte.

      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      3D-Rundgang durch die Steiermark

      http://www.3dpanorama.at/

      Wollen Sie die Steiermark mit ihren Sehenswürdigkeiten, Städten und Kirchen einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben? Dann unternehmen Sie doch einen 3D-Rundgang durch die grüne Mark!

      Babyfotos

      Steirer helfen Steirern

      Mit "Steirer helfen Steirern" unterstützen wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern Landsleute in Not.
      Das Spendenkonto:
      Steiermärkische Bank und Sparkassen AG, Konto: 170001, BLZ: 20815

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeitsfotos

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Für Sie da

      Foto: Helmut Lunghammer

      So erreichen Sie die Ombudsmann-Redaktion:

      • Tel.: (0316) 875-4910
      • Fax: (0316) 875-4904

      E-Mail

       

      Leserfotos

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wallpaper

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       

      Prospekte



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!