Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 20. August 2014 06:55 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Wenn jeder Fahrer zum Taxler wird Thomas Perle darf als "Writer in Residence" in die Therme Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Steiermark Nächster Artikel Wenn jeder Fahrer zum Taxler wird Thomas Perle darf als "Writer in Residence" in die Therme
    Zuletzt aktualisiert: 15.04.2012 um 21:42 UhrKommentare

    Zwei Grazer auf Heimweg überfallen und ausgeraubt

    Zwei Grazer - einer in der Leonhardstraße, einer in der Koßgasse - wurden am Sonntagmorgen Opfer eines Raubs. Beide Männer wurden von einem Trio attackiert, blieben aber unverletzt.

    Foto © Kanizaj

    Auf nächtlichem Raubzug waren drei Männer am Sonntag in Graz. Innerhalb einer Stunde überfielen und beraubten sie zwei Grazer, die sich auf dem Heimweg befanden. Den Tätern gelang die Flucht.

    Das erste Opfer war ein 37-jähriger Grazer. Er ging Sonntag gegen 4.30 Uhr in der Glacisstraße zu Fuß Richtung Leonhardstraße. Dabei wurde er von drei Männern (20 bis 30 Jahre alt, vermutlich Ausländer) angesprochen. Der Grazer ignorierte sie und marschierte weiter. Das Verbrechertrio folgte ihm. Wenig später wurde der 37-Jährige von hinten angegriffen.

    Ein Täter fasste ihn am Genick und drückte ihn zu Boden. Das Opfer wurde festgehalten, die Täter durchsuchten seine Kleidung. Schließlich flüchteten sie mit 40 Euro Bargeld und diversen Dokumenten des Opfers Richtung Kaiser-Josef-Platz. Das Opfer erstattete Anzeige.

    Die Fahndung nach den Räubern war noch im Gange, da schlugen sie erneut zu. Etwa eine Stunde nach dem ersten Überfall fielen sie in der Koßgasse über einen 28-jährigen Grazer her, der ebenfalls auf dem Heimweg war.

    Die Verbrecher stießen ihn zu Boden und raubten ihm die Geldbörse mit 50 Euro Bargeld, den Führerschein und die Bankomatkarte. Die Täter konnten trotz Alarmfahndung entkommen.

    Mit Messer bedroht

    Bereits Stunden vorher, Samstagabend gegen 21.45 Uhr, wurde ein 74-jähriger Pensionist vor einem Einkaufsmarkt im Bereich des Grazer Hauptbahnhofes von vier jungen Burschen überfallen. Auch er wurde angesprochen und zu Boden gestoßen. Dabei fiel ihm sein Sparbuch aus der Jacke. Als er es aufheben wollte, zog einer der Täter ein Messer und bedrohte den Pensionisten. Aus unbekannten Gründen ließen die Täter allerdings von ihrem Opfer ab und ergriffen die Flucht. Der Pensionist, der unverletzt geblieben war, erstattete bei der Polizeiinspektion Bahnhof Anzeige.

    Auch in diesem Fall gibt es von den beiden Tätern keine genaue Personsbeschreibung. Das Opfer konnte sich lediglich daran erinnern, dass sie jung waren.

    HANS BREITEGGER

    Mehr Steiermark

    Mehr aus dem Web

      Steirer des Tages

      Ein "Danke" in 21 Sprachen
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      KLEINE.tv

      Eingebrochen, vollgefressen und verhaftet

      Ein Einbrecher hat sich in der Hauptschule Gratkorn häuslich eingerichte...Noch nicht bewertet

       

      Aktuelle Fotoserien

      Bau des Mitterweggerinnes in Gaisfeld 

      Bau des Mitterweggerinnes in Gaisfeld

       


      Gefahren-Atlas Graz

      Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.

      187 Mal keine Toleranz für Temposünder

      FUCHS

      Allein in der Landeshauptstadt sind 121 "Null-Toleranz-Routen" eingetragen. Die Kleine Zeitung hat die geheime Liste wo es kein Pardon mehr für Temposünder gibt.

       


      Die besten Forschungsprojekte

      contrastwerkstatt - Fotolia

      Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research die besten steirischen Forschungsprojekte.

      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      3D-Rundgang durch die Steiermark

      http://www.3dpanorama.at/

      Wollen Sie die Steiermark mit ihren Sehenswürdigkeiten, Städten und Kirchen einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben? Dann unternehmen Sie doch einen 3D-Rundgang durch die grüne Mark!

      Babyfotos

      Steirer helfen Steirern

      Mit "Steirer helfen Steirern" unterstützen wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern Landsleute in Not.
      Das Spendenkonto:
      Steiermärkische Bank und Sparkassen AG, Konto: 170001, BLZ: 20815

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeitsfotos

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Für Sie da

      Foto: Helmut Lunghammer

      So erreichen Sie die Ombudsmann-Redaktion:

      • Tel.: (0316) 875-4910
      • Fax: (0316) 875-4904

      E-Mail

       

      Leserfotos

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wallpaper

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       

      Prospekte



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!