Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 17. September 2014 11:34 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Alkolenker baute Unfall mit Motorrad Straße über die Soboth bleibt gesperrt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Steiermark Nächster Artikel Alkolenker baute Unfall mit Motorrad Straße über die Soboth bleibt gesperrt
    Zuletzt aktualisiert: 06.04.2012 um 22:33 UhrKommentare

    Ein Datum könnte im Fall Oliver entscheidend sein

    Dänischer Vater ist im Vorteil, weil er das Sorgerecht für den Buben offenbar früh genug beantragt hatte. In TV-Interviews räumte er ein: "Bub hat sich erschreckt."

    "Oliver geht es super, er war froh, als wir zu Hause waren", sagt Vater Thomas S. Seine Mutter in Graz befürchtet aber, dass dem Buben das alles schade

    Foto © Privat"Oliver geht es super, er war froh, als wir zu Hause waren", sagt Vater Thomas S. Seine Mutter in Graz befürchtet aber, dass dem Buben das alles schade

    Vorerst haben sich die dänischen Behörden im Fall Oliver ja eine Osterruhe verordnet. Erst nächste Woche will man prüfen, wie man mit dem Haftbefehl aus Österreich für den Vater und dem Obsorgestreit der Eltern weiter umgehen soll.

    Und da hat Vater Thomas S. die besseren Karten, nicht nur, weil er in seinem Heimatland ja die Alleinobsorge für Oliver besitzt. Entscheidend in dem komplizierten Rechtsstreit dürfte der genaue Zeitpunkt sein, zu dem der Vater das Sorgerechtsverfahren eingeleitet hat - vor oder nach dem 17. Juli 2010, als Marion W. mit dem damals dreijährigen Oliver Dänemark verließ. Davon könnte es abhängen, ob die Verbringung des Kindes nach Österreich rechtens war oder nicht.

    Und laut Sonja Toft, Anwältin des Vaters, wurde der Antrag bereits am 2. Juli 2010 - also zwei Wochen vor der Ausreise - eingebracht. Deshalb hat S. auch seine Ex-Freundin angezeigt. Doch das Bezirksgericht in Helsingör befand in einer ersten Anhörung, dass das Verfahren erst am 22. Juli eingeleitet worden sei. Lauf Toft habe das Gericht das aber nachträglich auf den 2. Juli korrigiert. Jenes Datum findet sich zwar auch in dem der Kleinen Zeitung vorliegenden Urteil des Obersten Gerichtshofes in Österreich von 2011, das jedoch das Vorgehen der Mutter für rechtmäßig erklärt.

    In TV-Interviews rechtfertigt der Vater unterdessen weiter die "Entführung" Olivers am Dienstag. "Natürlich gab es eine gewisse Dramatik", räumte er ein. Die Mutter sei erschrocken gewesen, dies habe wiederum den Buben erschreckt. "Was passiert da?", habe Oliver gefragt und er es ihm in Ruhe erklärt. Das dänische Fernsehen drehte auch in Graz - unter anderem bei der Kleinen Zeitung - und ließ Marion W. ausführlich zu Wort kommen.

    WILFRIED ROMBOLD

    Mehr Steiermark

    Mehr aus dem Web

      Steirer des Tages

      Alfred David Kraxner zielt immer auf Gold ab
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      KLEINE.tv

      Airrace in Spielberg: Das Heim-Heim-Rennen

      Nach 11 Jahren kehrt das Airrace in die Steiermark zurück. Und ganz vorn...Noch nicht bewertet

       

      Aktuelle Fotoserien

      Bezirk Leibnitz: Lkw stürzte in Bachbett 

      Bezirk Leibnitz: Lkw stürzte in Bachbett

       


      Blumenschmuckbewerb 2014

      Die rund 38.000 Teilnehmer bei der 55. Ausgabe der "Flora" ließen das Land aufblühen. Die Sieger wurden am Donnerstag in Krieglach gekürt.

      Gefahren-Atlas Graz

      Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.

      187 Mal keine Toleranz für Temposünder

      FUCHS

      Allein in der Landeshauptstadt sind 121 "Null-Toleranz-Routen" eingetragen. Die Kleine Zeitung hat die geheime Liste wo es kein Pardon mehr für Temposünder gibt.

       


      Die besten Forschungsprojekte

      contrastwerkstatt - Fotolia

      Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research die besten steirischen Forschungsprojekte.

      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      3D-Rundgang durch die Steiermark

      http://www.3dpanorama.at/

      Wollen Sie die Steiermark mit ihren Sehenswürdigkeiten, Städten und Kirchen einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben? Dann unternehmen Sie doch einen 3D-Rundgang durch die grüne Mark!

      Babyfotos

      Steirer helfen Steirern

      Mit "Steirer helfen Steirern" unterstützen wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern Landsleute in Not.
      Das Spendenkonto:
      Steiermärkische Bank und Sparkassen AG, Konto: 170001, BLZ: 20815

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeitsfotos

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Für Sie da

      Foto: Helmut Lunghammer

      So erreichen Sie die Ombudsmann-Redaktion:

      • Tel.: (0316) 875-4910
      • Fax: (0316) 875-4904

      E-Mail

       

      Leserfotos

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wallpaper

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       

      Prospekte



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!