Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. Juli 2014 15:16 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Männer stahlen tonnenweise Fleisch und verkauften es Studenten warfen Ferialjob als Briefträger wieder hin Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Steiermark Nächster Artikel Männer stahlen tonnenweise Fleisch und verkauften es Studenten warfen Ferialjob als Briefträger wieder hin
    Zuletzt aktualisiert: 28.02.2012 um 10:59 Uhr

    Geld im Spielsalon verloren und Raub vorgetäuscht

    Ein 39-jähriger Asylwerber täuschte am Montag in Graz aus Angst vor seiner Lebensgefährtin einen Raub vor - er hatte etwa 600 Euro verspielt. Der Schwindel flog auf und der Mann wurde angezeigt.

    Sujetbild

    Foto © EderSujetbild

    Georgischer Asylwerber (39) täuschte Montagabend vor, dass er Opfer eines Raubes geworden sei. Er erzählte den Beamten, dass er von zwei Unbekannten angesprochen worden wäre und diese ihn mit Pfefferspray attackiert hätten. Danach erzählte der Mann, dass die Täter ihm 300 Euro gestohlen hätten.

    Als der Asylwerber von Kriminalisten des Stadtpolizeikommandos Graz neuerlich einvernommen wurde, gestand er, dass er im Laufe des Abends 560 Euro in einem Spielsalon verspielt hatte. Aus Angst vor seiner Lebensgefährtin hätte er den Raub vorgetäuscht. Und um glaubwürdiger zu erscheinen, hätte er sich Körperspray in die Augen gesprüht.

    Kommentare

    Da die Mehrzahl der Einträge unserer Forumskultur widersprochen hat, wurde das Forum bei diesem Artikel entfernt. 

    Mehr Steiermark

    Mehr aus dem Web

      Steirer des Tages

      Auf dem Pferd zu Hause
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      KLEINE.tv

      Richtiges Verhalten beim Wandern auf Almweiden

      Auf Österreichs Almen kommt es häufig zur Begegnung zwischen Wanderern u...Bewertet mit 3 Sternen

       


      Aktuelle Fotoserien

      Traktorabsturz: Lenker geborgen 

      Traktorabsturz: Lenker geborgen

       

      187 Mal keine Toleranz für Temposünder

      FUCHS

      Allein in der Landeshauptstadt sind 121 "Null-Toleranz-Routen" eingetragen. Die Kleine Zeitung hat die geheime Liste wo es kein Pardon mehr für Temposünder gibt.

       


      Die besten Forschungsprojekte

      contrastwerkstatt - Fotolia

      Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research die besten steirischen Forschungsprojekte.

      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      3D-Rundgang durch die Steiermark

      http://www.3dpanorama.at/

      Wollen Sie die Steiermark mit ihren Sehenswürdigkeiten, Städten und Kirchen einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben? Dann unternehmen Sie doch einen 3D-Rundgang durch die grüne Mark!

      Babyfotos

      Steirer helfen Steirern

      Mit "Steirer helfen Steirern" unterstützen wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern Landsleute in Not.
      Das Spendenkonto:
      Steiermärkische Bank und Sparkassen AG, Konto: 170001, BLZ: 20815

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeitsfotos

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Für Sie da

      Foto: Helmut Lunghammer

      So erreichen Sie die Ombudsmann-Redaktion:

      • Tel.: (0316) 875-4910
      • Fax: (0316) 875-4904

      E-Mail

       

      Leserfotos

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wallpaper

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       

      Prospekte



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!