Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. August 2014 00:23 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    "Ich höre nicht auf, bis ich tot bin" Alpiner Notfall in der Ramsau Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Steiermark Nächster Artikel "Ich höre nicht auf, bis ich tot bin" Alpiner Notfall in der Ramsau
    Zuletzt aktualisiert: 24.02.2012 um 21:06 UhrKommentare

    Steirer und Wiener retten den Winter

    Im Tourismus wieder ein Plus für die Steiermark. Weniger Auslandsgäste. Die Zuwächse verdankt die Steiermark den Urlaubern aus Österreich.

    Foto © Fuchs

    Unter dem Strich steht für den steirischen Tourismus nach der Winterhalbzeit (November bis Jänner) ein Plus: zwei Prozent bei den 691.800 Gästen und 1,5 Prozent bei den 2,3 Millionen Nächtigungen. Die Zuwächse verdankt die Steiermark den Urlaubern aus Österreich, Steirer und Wiener buchten zahlenmäßig am stärksten. Im Ausland fuhr man in Summe ein Minus von 1,3 Prozent (Ankünfte) bzw. 1,1 Prozent ein (Nächte).

    Auffällig ist der Einbruch am ungarischen Markt mit 13,2 Prozent weniger Nächtigungen. "Die angespannte wirtschaftliche Situation hat uns früher erreicht als erwartet", analysiert Tourismuschef Georg Bliem. Auch Deutsche als größte ausländische Gästegruppe sorgten für einen Rückgang von zwei Prozent. Mehr Urlauber (3,5 Prozent) kamen nur aus Tschechien. Gemischt fällt die Bilanz bei den Niederlanden aus: weniger Gäste, dafür mehr Nächte.

    In Österreich liegt die Steiermark mit diesem Ergebnis über dem Schnitt. Bundesweit werden zwar 2,1 Prozent mehr Gäste verzeichnet (7,6 Millionen), doch nur ein leichtes Plus von 0,6 Prozent bei den Nächtigungen (28 Millionen). Auch in Österreich retteten vor allem die einheimischen Urlauber die Bilanz. Die Wirtschaftskammer zeigt sich dennoch nicht zufrieden. Das Ausbleiben von Gästen aus Deutschland und den Niederlanden sorgt für Alarmstimmung.

    HANNES GAISCH

    Mehr Steiermark

    Mehr aus dem Web

      Steirer des Tages

      Florians Lauf für Laura
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      KLEINE.tv

      Schenkenberg: Am Laufsteg und bald im Boxring

      Marcus Schenkenberg gilt als erfolgreichstes und best-bezahltes Männer-M...Noch nicht bewertet

       

      Aktuelle Fotoserien

      Markus Schenkenberg in Graz am Laufsteg 

      Markus Schenkenberg in Graz am Laufsteg

       


      Gefahren-Atlas Graz

      Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.

      187 Mal keine Toleranz für Temposünder

      FUCHS

      Allein in der Landeshauptstadt sind 121 "Null-Toleranz-Routen" eingetragen. Die Kleine Zeitung hat die geheime Liste wo es kein Pardon mehr für Temposünder gibt.

       


      Die besten Forschungsprojekte

      contrastwerkstatt - Fotolia

      Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research die besten steirischen Forschungsprojekte.

      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      3D-Rundgang durch die Steiermark

      http://www.3dpanorama.at/

      Wollen Sie die Steiermark mit ihren Sehenswürdigkeiten, Städten und Kirchen einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben? Dann unternehmen Sie doch einen 3D-Rundgang durch die grüne Mark!

      Babyfotos

      Steirer helfen Steirern

      Mit "Steirer helfen Steirern" unterstützen wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern Landsleute in Not.
      Das Spendenkonto:
      Steiermärkische Bank und Sparkassen AG, Konto: 170001, BLZ: 20815

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeitsfotos

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Für Sie da

      Foto: Helmut Lunghammer

      So erreichen Sie die Ombudsmann-Redaktion:

      • Tel.: (0316) 875-4910
      • Fax: (0316) 875-4904

      E-Mail

       

      Leserfotos

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wallpaper

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       

      Prospekte



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!