Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 20. April 2014 02:45 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Motorradfahrer geriet auf Gegenfahrbahn Hohe Wellen in der Voitsberger Sparkasse Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Steiermark Nächster Artikel Motorradfahrer geriet auf Gegenfahrbahn Hohe Wellen in der Voitsberger Sparkasse
    Zuletzt aktualisiert: 24.06.2010 um 18:18 UhrKommentare

    Einen Liter Schilchermischung und drei Toasts

    Südweststeirer wird gern aggressiv, wenn er trinkt. Dann fliegen schon einmal Gläser und Drohungen. Einer Kaffeehauswirtin soll er angekündigt haben, er werde ihrem Sohn "die Gurgel durchbeißen".

    Foto © APA/Sujet

    "Jo, warum soll i denn do wen bedrohen?", fragt der Südweststeirer (40). Gute Frage. Die zu klären ist Aufgabe von Richterin Elisabeth Juschitz.

    Er soll im April einer Kaffeehauswirtin angekündigt haben, er werde ihrem Sohn "die Gurgel durchbeißen". "Haben Sie das gesagt?", erkundigt sich die Richterin. "Naa!" - "Und wie kommt sie dann auf so was?" - "Na, vielleicht weil ich einmal von einem Viertelglasl obi'bissen hab'." Und was er damals mit dem Glas gemacht hat? Nur so interessehalber gefragt. "Na, weg'gessen."

    Ein Gast habe ihn davor gefragt, warum er sich da hinsetze und nicht neben seinem Bruder im Häfen sitze. Zur Info: Der Bruder ist der, der von einem Polizeiaufgebot rund ums Haus verfolgt wurde, während er mit Bärenpranken mitten in der Nacht laut auf der Ziehharmonika spielte.

    Ein anderes Mal, sagt die Wirtin, kam er betrunken ins Lokal und forderte: "Gib mir einen Liter Schilchermischung." Das tat sie nicht, und die Gläser flogen. "Ich hatte Todesangst."

    In einem anderen Lokal bekam er seine drei Toasts nicht serviert, ohne vorher zu zahlen. Man kannte ihn. Worauf er anbot, die ganze Galerie Gläser abzuräumen, die Glastür mit dem Aschenbecher zu öffnen, das Lokal zu zerlegen und den Wirt sowie dessen Vater mit dem Lkw niederzuscheiben.

    Ob er regelmäßig trinkt? "Ich soll nicht trinken." Nicht sollen soll er schon, aber tun tut er.

    Vor dem Urteil keimt fast Einsicht auf. Fast. "I werd' die Lokale nicht mehr betreten, weil . . ." - "Gute Idee", lobt die Richterin. - "Weil . . . is so."

    "Sie haben . . .", sagt die Richterin. "Jo." - ". . . zehn Vorstrafen." - "I bemüh' mi eh."

    Zu wenig, um einer Verurteilung zu entgehen: Sieben Monate, sechs davon bedingt. Darüber denkt er drei Tage nach.

    Sie erreichen den Autor unter

    alfred.lobnik@kleinezeitung.at

    ALFRED LOBNIK

    Mehr Steiermark

    Mehr aus dem Web

      Anmeldung zur Narzissenkönigin

      Fuchs

      Du bist jung, charmant und kommunikativ? Dann bewirb dich für die Wahl zur Narzissenkönigin! Einsendeschluss ist der 30. April.

      Steirer des Tages

      Einmal die Perspektive tauschen
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      KLEINE.tv

      "Kleine Fastenzeit" ist zu Ende

      In der Fastenzeit haben auch sechs Redakteure der Kleinen Zeitung auf Ka...Bewertet mit 5 Sternen

       


      Aktuelle Fotoserien

      Weihfeuertragen und Osterspeisensegnung in Bad Waltersdorf 

      Weihfeuertragen und Osterspeisensegnung in Bad Waltersdorf

       

      187 Mal keine Toleranz für Temposünder

      FUCHS

      Allein in der Landeshauptstadt sind 121 "Null-Toleranz-Routen" eingetragen. Die Kleine Zeitung hat die geheime Liste wo es kein Pardon mehr für Temposünder gibt.

       


      Die besten Forschungsprojekte

      contrastwerkstatt - Fotolia

      Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research die besten steirischen Forschungsprojekte.

      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      3D-Rundgang durch die Steiermark

      http://www.3dpanorama.at/

      Wollen Sie die Steiermark mit ihren Sehenswürdigkeiten, Städten und Kirchen einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben? Dann unternehmen Sie doch einen 3D-Rundgang durch die grüne Mark!

      Babyfotos

      Steirer helfen Steirern

      Mit "Steirer helfen Steirern" unterstützen wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern Landsleute in Not.
      Das Spendenkonto:
      Steiermärkische Bank und Sparkassen AG, Konto: 170001, BLZ: 20815

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeitsfotos

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Für Sie da

      Foto: Helmut Lunghammer

      So erreichen Sie die Ombudsmann-Redaktion:

      • Tel.: (0316) 875-4910
      • Fax: (0316) 875-4904

      E-Mail

       

      Leserfotos

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wallpaper

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       

      Prospekte



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang