Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 29. Juli 2014 02:43 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Nach Dauerpräsenz im TV: Angelini wird Arzt in Voitsberg Fusionsgesetz: Sondersitzung am 13. August Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Steiermark Nächster Artikel Nach Dauerpräsenz im TV: Angelini wird Arzt in Voitsberg Fusionsgesetz: Sondersitzung am 13. August
    Zuletzt aktualisiert: 22.08.2008 um 13:36 UhrKommentare

    In der Steiermark wurden am meisten Schulsport-Stunden gekürzt

    Der Rechnungshof kritisiert die Kürzungen der Stunden an Österreichs Schulen. Die stärksten Streichungen gibt es in der Steiermark und Kärnten. "Widerspruch zu den Empfehlungen der Europäischen Kommission".

    Stundenkürzungen für Bewegung und Sport an den heimischen Schulen kritisiert der Rechnungshof (RH) in einem am Freitag veröffentlichten Bericht. In fast allen Bundesländern sei es seit 2001/02 zu Reduktionen von bis zu fünf Prozent gekommen, dies stehe im Widerspruch zu den Empfehlungen der Europäischen Kommission und nationaler Studien, so die RH-Experten.

    Streichungen in der Steiermark. Ein Vergleich der Schuljahre 2006/07 und 2001/02 zeigt, dass die stärksten Stundenkürzungen in Kärnten, der Steiermark und in Wien zu verbuchen sind. Aufgeschlüsselt nach Schultypen waren die Berufsbildenden Mittleren und Höheren Schulen (BMHS) mit minus sechs Prozent stärker betroffen als die Allgemeinbildenden Höheren Schulen (AHS) mit minus zwei Prozent.

    Lehrerzahl. Die Zahl der Bewegung und Sport unterrichtenden Lehrer ist im Beobachtungszeitraum insgesamt gleichgeblieben. In den BMHS sind es weniger und in den AHS mehr Lehrer geworden. Die Zahl der Schüler ist durchwegs angestiegen, durchschnittlich um sieben Prozent.

    Keine Bildungsstandards. Der RH kritisiert weiters, dass keine Bildungsstandards für Bewegung und Sport bestanden hätten. Die in den Lehrplänen enthaltenen Ziele seien abstrakt formuliert und kaum überprüf- bzw. evaluierbar. Lehrerinspektionen und Unterrichtsbeobachtungen hätten nur selten stattgefunden.

    Lehrerausbildung. Bezüglich der Lehrerausbildung seien die Curricula an den Pädagogischen Hochschulen (PH) "unter großem Zeitdruck" erfolgt und "ohne Einbeziehung von erweiterten Expertenkreisen" erfolgt. Hauptschullehrer würden in hohem Ausmaß Bewegung und Sport unterrichten, ohne in diesem Fach geprüft zu sein. Nicht zuletzt fehle ein bundesweites Fortbildungsmonitoring.

    Sportplätze. Hinsichtlich der Unterrichtsstätten bemängelt der RH, dass der Zustand der Schulsportanlagen dem Unterrichtsministerium nicht bekannt gewesen sei. Die Pflege der Außensportanlagen sei jedenfalls mangelhaft.


    Mehr Steiermark

    Mehr aus dem Web

      Steirer des Tages

      Programmchefin Mirjam gibt beim Radio den Ton an
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      KLEINE.tv

      Designerstücke von La Hong vor Versteigerung

      Mit einem Rufpreis von fünf Euro werden momentan im obersteirischen Nikl...Noch nicht bewertet

       

      Aktuelle Fotoserien

      Neue Tennisanlage in Gniebing 

      Neue Tennisanlage in Gniebing

       


      187 Mal keine Toleranz für Temposünder

      FUCHS

      Allein in der Landeshauptstadt sind 121 "Null-Toleranz-Routen" eingetragen. Die Kleine Zeitung hat die geheime Liste wo es kein Pardon mehr für Temposünder gibt.

       


      Die besten Forschungsprojekte

      contrastwerkstatt - Fotolia

      Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research die besten steirischen Forschungsprojekte.

      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      3D-Rundgang durch die Steiermark

      http://www.3dpanorama.at/

      Wollen Sie die Steiermark mit ihren Sehenswürdigkeiten, Städten und Kirchen einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben? Dann unternehmen Sie doch einen 3D-Rundgang durch die grüne Mark!

      Babyfotos

      Steirer helfen Steirern

      Mit "Steirer helfen Steirern" unterstützen wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern Landsleute in Not.
      Das Spendenkonto:
      Steiermärkische Bank und Sparkassen AG, Konto: 170001, BLZ: 20815

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeitsfotos

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Für Sie da

      Foto: Helmut Lunghammer

      So erreichen Sie die Ombudsmann-Redaktion:

      • Tel.: (0316) 875-4910
      • Fax: (0316) 875-4904

      E-Mail

       

      Leserfotos

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wallpaper

       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       

      Prospekte



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!