Kritik nach InterviewLindsey Vonn: "Ist es falsch, für eine bessere Welt zu hoffen?"

Lindsey Vonn reflektierte die vergangenen Tage und schreibt, welcher Kritik sie ausgesetzt war, nachdem sie Trump kritisiert hatte.

Lindsey Vonn
Lindsey Vonn © APA/AFP/FABRICE COFFRINI
 

Sportlich lief es für Lindsey Vonn in der jüngsten Zeit nicht nach Wunsch. So musste sich die US-Amerikaner nach dem Super-G etwa eine Stunde am Rücken behandeln lassen. Zuletzt sorgte Vonn aber auch mit politischen Statements für Aufsehen. Am Rande der Rennen in Lake Louise meinte sie etwa, dass sie sich um ihr Heimatland sorge. "Es ist der Wahnsinn, was passiert, in Washington, in Hollywood, das ganze Land lebt im Chaos. Nachrichten kann ich schon gar nicht mehr schauen, es wird nur noch schlimmer", sagte sie. So lange Donald Trump Präsident ist, will Vonn auch keine Einladung mehr ins Weiße Haus annehmen.

Auch CNN gab Vonn ein Interview, in der sie ihre Meinung ebenfalls nicht verheimlichte. "Ich hoffe, ich repräsentiere die Menschen der Vereinigten Staaten, nicht den Präsidenten", sagt Vonn über ihre Teilnahme an den Olympischen Spielen.

Doch nicht alle Rückmeldungen dazu waren positiv, wie sie auf Facebook nun schreibt. "Die Kommentare haben mir die Augen geöffnet, wie gespalten wir derzeit sind. Es ist schmerzhaft zu lesen, wenn Menschen hoffen, dass ich mir das Genick breche oder dass Gott mich für meine "Anti-Trump-Einstellung" bestraft", erklärt sie. Und versucht auch nochmals ihren Standpunkt klar zu stellen. "Alle olympischen Athleten stehen für ihr Land und sind keine Stellvertreter für die Regierung oder einzelne Politiker. Olympische Spiele sind eine unpolitische Veranstaltung und können als Chance gesehen werden, Meinungsverschiedenheiten beiseite zu schieben. Das bedeutet nicht, dass olympische Athleten keine politische Meinung haben. Als Amerikanerin bin ich stolz, dass unsere große Nation auf gewissen Prinzipien und Idealen aufgebaut ist, in der wir unsere Meinung offen sagen können. Das ist ein Privileg, welches viele andere nicht haben."

Und weiters schreibt sie: "Ist es falsch, für eine bessere Welt zu hoffen?"

 

Kommentare (1)

Kommentieren
mahoni1970
11
2
Lesenswert?

Eine Pelzträgerin...

...hofft für eine bessere Welt. Wow, sollte einmal bei sich selber anfangen. Für ihre Schönheit krepieren andere.

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.