Weltcup-AuftaktNächstes ÖSV-Ass muss für Sölden absagen

Philipp Schörghofer leidet an einer schmerzhaften Knorpelverletzung und kann daher beim Saisonauftakt in Sölden nicht starten.

Philipp Schörghofer
Philipp Schörghofer © APA/HELMUT FOHRINGER
 

Der Weltcup-Auftakt in Sölden wird ohne Philipp Schörghofer über die Bühne gehen. Der 34-jährige Salzburger leidet an einer schmerzhaften Knorpelverletzung im rechten Knie. Der Riesentorlauf zum Auftakt Ende Oktober muss daher ohne Schörghofer stattfinden.

Das Training auf dem Rettenbachferner musste Schörghofer am Dienstag abbrechen. "Mir geht es leider nicht so gut. Das Knie ist immer noch sehr schmerzhaft. Normales Skifahren und Stangentraining ist nicht möglich. Ich muss nun Geduld haben und Therapie machen und hoffen, dass es dann in der USA passt", sagt er.            

Der Riesentorlauf in Beaver Creek ist nun das nächste Ziel des 34-Jährigen: "Ein Heimrennen verpassen tut sehr weh. Jetzt muss ich den Bone Bruise so schnell wie möglich wegbekommen, damit ich dann Anfang Dezember wieder am Start stehen kann."

Kommentare (3)

Kommentieren
zoehrerfritz
1
0
Lesenswert?

Fritz

Schade um Schörgi - ein Topfahrer fehlt!

Antworten
Acquario
1
2
Lesenswert?

Schifahren als Leistungssport

ist inzwischen absolut uninteressant!
Die Gesundheit der Sportler ist anscheinend niemandem etwas wert.

Antworten
logischesdenken
1
1
Lesenswert?

Ein gutes Drittel............

der heutigen Skisportler sind ja schon in der aktiven Zeit sogenannte Sportinvaliden welche ohne ständige Physiotherapien und Behandlungsmethoden auf höchstem Niveau überhaupt keine Chance hätten ihren Sport auszuüben, möchte daher gar nicht wissen wie es ihnen nach dem Karriereende geht !
Der immense Leistungs - und Erfolgsdruck welcher durch Einflüsse von allen nur erdenklichen Seiten auf sie lastet ist enorm, aber anscheinend wird gut und viel Geld abgesahnt um darüber hinweg zu sehen was es für gesundheitliche Schäden als Folge davon gibt.
Es sollte auch mal von vielen das übertriebene Erfolgsego überdacht werden.

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.