Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. Oktober 2014 12:28 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Sport » Tennis
    Murray löst Ticket für ATP-Finals Nadal sagte aus "persönlichen Gründen" für Paris-Bercy ab Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Tennis Nächster Artikel Murray löst Ticket für ATP-Finals Nadal sagte aus "persönlichen Gründen" für Paris-Bercy ab
    Zuletzt aktualisiert: 17.11.2012 um 19:41 UhrKommentare

    Ex-Champion Hewitt als Kinderschänder

    Der 15-fache Grand-Slam-Sieger Bob Hewitt wurde aus der "Hall of Fame" verbannt. Der mittlerweile 72-jährige Australier soll als Trainer fast ein Dutzend Mädchen missbraucht haben.

    Bob Hewitt

    Foto © APBob Hewitt

    England wird derzeit von einem Kindesmissbrauchsskandal rund um den 2011 verstorbenen BBC-Star Jimmy Savile erschüttert. Aber auch vor dem Sport machen solch schockierende Nachrichten derzeit leider nicht halt. In China muss sich ein Trainer, der zwei Spielerinnen des Volleyball-Vizemeisters aus Schanghai sexuell belästigt haben soll, vor Gericht verantworten. Und im amerikanischen Newport wurde nun der 15-fache Grand-Slam-Sieger Bob Hewitt aus der "Hall of Fame" gelöscht.

    Was war passiert? Der mittlerweile 72-jährige Australier, der in Johannesburg lebt, soll zwischen 1980 und 1990 in den USA und Südafrika in seiner Tätigkeit als Trainer fast ein Dutzend Mädchen missbraucht haben. Hewitt gewann in den 60er- und 70er-Jahren 15 Doppeltitel bei Grand Slams und war 1992 in die Tennis-Ruhmeshalle aufgenommen worden. Nun ist er das erste Mitglied, das ausgeschlossen wurde.

    Doch es gibt auch positive Nachrichten aus der Welt des "Weißen Sports". Wie etwa jene, dass die einstigen US-Tennis-Größen Chris Evert und Lindsay Davenport neben ihrem Landsmann und Ex-Profi Justin Gimelstob im kommenden Jänner einen Gastauftritt bei der erfolgreichen Krimi-Serie "CSI" haben werden.

    In der bereits abgedrehten Folge, in der es um den Mord an einer professionellen Tennisspielerin geht, spielen die 57-jährige Evert, die es in ihrer herausragenden Karriere auf 18 Grand-Slam-Trophäen gebracht hat, und Olympiasiegerin Davenport (Atlanta 1996) sich selbst.

    ALEXANDER TAGGER

    Mehr Tennis

    Mehr aus dem Web

      Die besten Tennis-Bilder

      Die Linzer Players-Night als Blickfang 

      Die Linzer Players-Night als Blickfang

       

      Die Grand-Slam-Turniere

      Australian Open

      Sieger 2014: Stanislas Wawrinka und Li Na

      French Open

      Rafael Nadal und Maria Scharapowa siegten 2014 in Paris

      Wimbledon

      Novak Djokovic und Petra Kvitova triumphierten 2014

      US Open

      Marin Cilic und Serena Williams sind die Sieger in Flushing Meadows 2014

       


      KLEINE.tv

      Klopp stichelt gegen Bayern München

      Vor dem kommenden Spitzenspiel gegen FC Bayern München meinte Jürgen Kl...Noch nicht bewertet

       

      Tennis-News für Insider

      Auf tennisnet.com erfahren Sie die aktuellsten Geschichten aus der Tenniswelt! Interviews, Bilder und Videos - einfach anklicken und reinschauen!

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!