Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. Oktober 2014 17:09 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Sport » Tennis
    Halep erste Halbfinalistin von WTA-Finalturnier Murray und Ferrer steuern auf Traum-Finale zu Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Tennis Nächster Artikel Halep erste Halbfinalistin von WTA-Finalturnier Murray und Ferrer steuern auf Traum-Finale zu
    Zuletzt aktualisiert: 06.07.2012 um 16:17 UhrKommentare

    "Bumm Bumm Serena" spielt das i-Tüpfelchen

    Serena Williams geht am Samstag als Favoritin in das Damenfinale gegen Agnieszka Radwanska.

    Serena Williams

    Foto © ReutersSerena Williams

    Die Ausgangslage ist eine interessante. Gewinnt Serena Williams am Samstag (15 Uhr, Sky live) das Wimbledon-Finale gegen Agnieszka Radwanska, macht sie damit Wiktoria Asarenka zur neuen Nummer eins der Damenwelt. Verliert die Amerikanerin hingegen das Endspiel, dann lacht die Polin Radwanska erstmals vom Tennis-Thron.

    Williams, die in den vorangegangenen sechs Partien mit 85 Assen zur "Bum Bum Serena" mutierte und mit 24 Assen im Halbfinale gegen Asarenka einen Wimbledon-Rekord aufstellte, geht auf alle Fälle als Favoritin in den Showdown. Sollte die 30-Jährige zum fünften Mal auf dem "Heiligen Rasen" triumphieren, wäre dies ihr insgesamt 14. Grand-Slam-Titel. Finalgegnerin Radwanska betritt hingegen Neuland, stand bislang noch nie im Finale eines Majors. Die 23-Jährige ist die zweite polnische Grand-Slam-Finalistin nach Jadwiga Jedrzejowska, die 1937 drei Endspiele erreichte und zwei Jahre später nochmals bei den French Open bis in das Finale vorstieß. Radwanska: "Ich spiele jetzt seit 18 Jahren Tennis. Für mich hat sich mit dem Finaleinzug schon ein Traum erfüllt. Aber jetzt will ich natürlich auch den Titel und die Nummer eins."


    Radwanska erkrankt

    Die polnische Finalistin Radwanska musste krankheitsbedingt die Final-Pressekonferenz am Freitagnachmittag auslassen. Sie fehlte wegen Atemproblemen, schon bei der Pressekonferenz nach ihrem Halbfinalsieg hatte die Polin stark gehustet. Sie könne kaum sprechen, erklärte die Damen-Tennisvereinigung WTA. Radwanska war wegen ihrer Gesundheitsprobleme schon vergangenen Mittwoch im Doppel nicht mehr angetreten.

    Mehr Tennis

    Mehr aus dem Web

      Die besten Tennis-Bilder

      Die Linzer Players-Night als Blickfang 

      Die Linzer Players-Night als Blickfang

       

      Die Grand-Slam-Turniere

      Australian Open

      Sieger 2014: Stanislas Wawrinka und Li Na

      French Open

      Rafael Nadal und Maria Scharapowa siegten 2014 in Paris

      Wimbledon

      Novak Djokovic und Petra Kvitova triumphierten 2014

      US Open

      Marin Cilic und Serena Williams sind die Sieger in Flushing Meadows 2014

       


      KLEINE.tv

      Müller erwartet richtungsweisendes Spiel

      Nach dem 7:1 in Rom wartet auf die Bayern in der Bundesliga nun Gladbach.Noch nicht bewertet

       

      Tennis-News für Insider

      Auf tennisnet.com erfahren Sie die aktuellsten Geschichten aus der Tenniswelt! Interviews, Bilder und Videos - einfach anklicken und reinschauen!

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!