Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 19. April 2014 21:58 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Sport » Tennis
    Deutsche Damen vor erstem Fed-Cup-Finale seit 1992 Verlängerte Zwangspause für eine rosigere Zukunft Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Tennis Nächster Artikel Deutsche Damen vor erstem Fed-Cup-Finale seit 1992 Verlängerte Zwangspause für eine rosigere Zukunft
    Zuletzt aktualisiert: 04.09.2010 um 11:56 UhrKommentare

    Kein Tag für "Underdogs" in New York

    Die Top-Favoriten räumten in Flushing Meadows ab und ließen den "Underdogs" nur wenig Grund zur Freude.

    Rafael Nadal

    Foto © APARafael Nadal

    Nur wenig Gegenwind für die Top-Favoriten am fünften Tag der mit 22,668 Mio. Dollar dotierten US Open in Flushing Meadows: Weder der weit geringer als erwartet ausgefallene Einfluss von Hurricane "Earl", noch die Gegner haben Rafael Nadal, Andy Murray bzw. Titelverteidigerin Kim Clijsters oder Venus Williams und Co. viel abverlangt. Es war nicht der Tag der "Underdogs".

    Die paar Regentropfen, die zu einer kurzen Unterbrechung zwangen, haben den Spielbetrieb nicht wirklich gestört. Trotz einer guten Leistung war in der Night Session letztlich auch Denis Istomin gegen einen wieder furios aufspielenden Rafael Nadal chancenlos. Der topgesetzte Spanier, der schon die dritte von sieben nötigen Hürden auf dem Weg zum ersehnten ersten US-Open-Titel nahm, bezwang den Usbeken 6:2,7:6(5),7:5. Er trifft nun auf den wieder erstarkten Franzosen Gilles Simon.

    Auch ein weiterer Titelanwärter, der als Nummer 4 gesetzte Schotte Andy Murray, hatte mit dem ihm unbekannten Jamaikaner Dustin Brown wenig Mühe. Nach dem 7:5,6:3,6:0 bekommt er es nun im Kampf um das Achtelfinale mit dem Schweizer Stanislas Wawrinka zu tun.

    Ein interessantes Drittrundenmatch wurde nach klaren Siegen des nun wieder stark spielenden David Nalbandian (ARG-31) und dem als Nummer 8 gesetzten Spanier Fernando Verdasco Realität. Beide entledigten sich mit Drei-Satz-Siegen ihrer jeweiligen Zweitrunden-Gegner.

    Bei den Damen ließ die US-Amerikanerin Venus Williams der Luxemburger Qualifikantin Mandy Minella beim 6:1,6:2 keine Chance. Titelverteidigerin Kim Clijsters zeigte gegen die Tschechin Petra Kvitova ihre Entschlossenheit, ihren Vorjahreserfolg zu wiederholen. Die Belgierin geriet im ersten Satz 0:3 in Rückstand, doch dann machte ihre Gegnerin überhaupt kein Game mehr. Sie trifft im Achtelfinale auf die offenbar wieder zu ihrer Bestform findende Serbin Ana Ivanovic. Zumindest gab auch die French-Open-Siegerin 2008 bisher keinen Satz ab.


    Mehr Tennis

    Mehr aus dem Web

      Die besten Tennis-Bilder

      Davis Cup: Doppel-Pleite gegen Slowakei 

      Davis Cup: Doppel-Pleite gegen Slowakei

       

      Die Grand-Slam-Turniere

      Australian Open

      Sieger 2014: Stanislas Wawrinka und Li Na

      French Open

      Rafael Nadal und Serena Williams siegten 2013 in Paris

      Wimbledon

      Andy Murray und Marion Bartoli triumphierten 2013

      US Open

      Rafael Nadal und Serena Williams sind die Sieger in Flushing Meadows 2013

       


      KLEINE.tv

      2,5 Millionen Tickets sind schon verkauft

      Countdown zur Fußball WM: Rund 2,5 Millionen Karten für die Weltmeisters...Noch nicht bewertet

       

      Tennis-News für Insider

      Auf tennisnet.com erfahren Sie die aktuellsten Geschichten aus der Tenniswelt! Interviews, Bilder und Videos - einfach anklicken und reinschauen!

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang