Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. Oktober 2014 18:10 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Sport » Tennis
    Williams will Revanche an Halep Melzer oder Knowle - Einer holt Wien-Doppel-Titel Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Tennis Nächster Artikel Williams will Revanche an Halep Melzer oder Knowle - Einer holt Wien-Doppel-Titel
    Zuletzt aktualisiert: 28.08.2010 um 18:54 UhrKommentare

    Federer und Nadal: Duo ohnegleichen

    Roger Federer und Rafael Nadal sind die Beherrscher der Tennis-Grand-Slam-Turniere.

    Foto © AP

    Z um Einstieg eine kleine Quizfrage: Was war das Herausragende, das Neue, das Sensationelle am letztjährigen Herren-Bewerb in Flushing Meadows? Richtig, der Sieger hieß erstmals seit 2003 nicht Roger Federer, sondern Juan Martin del Potro. Der Argentinier schaffte es mit einem Finalsieg über den Eidgenossen, der "One-Man-Show" des Schweizers in New York den Garaus zu machen. Heuer muss der argentinische Titelverteidiger jedoch verletzungsbedingt passen - und der topgesetzte Federer wird für das am Montag startende Spektakel bei den Buchmachern nach seinem letztwöchigen Turniersieg in Cincinnati mit einer Quote von 2,25 vor Rafael Nadal (3,40) wieder einmal als Topfavorit gehandelt.

    Und da sind sie schon wieder, die beiden Namen, die dem Herren-Tennis seit nunmehr sieben Jahren ihren Stempel aufdrücken. Seit Wimbledon 2003 hat Federer 16 Grand-Slam-Trophäen (Rekord) gehamstert, seit Paris 2005 hat es Nadal auf acht Titel gebracht. Analysiert man die Grand-Slam-Historie in Sieben-Jahres-Schritten, dann hat es zumindest seit Mitte der 70er noch nie einen Abschnitt gegeben, der dermaßen von nur zwei Spielern dominiert wurde.

    Begründung gefällig? Seit Beginn 2004 wurden 27 Titel vergeben, mit Gaston Gaudio (Paris 2004), Marat Safin (Melbourne 2005), Novak Djokovic (Melbourne 2008) und eben Del Potro hieß der Triumphator nur vier Mal nicht Federer oder Nadal. Im Vergleich dazu: Zwischen 1997 und 2003 holten Pete Sampras (6) und Andre Agassi (5) zwar die meisten Titel, doch gab es zudem noch 13 andere Grand-Slam-Sieger. 1990 bis 1996 waren es immerhin 12 verschiedene Gewinner, 1976 bis 1982 waren es 11. Nur zwischen 1983 und 1989 gab es auch nur neun verschiedene Sieger - Ivan Lendl mit sieben - und Mats Wilander mit sechs Titeln waren damals die erfolgreichsten Akteure.

    So viel zur Statistik. Bleiben aber noch zwei Fragen: Warum sind Federer und Nadal so überragend und wer sind die Superstars der nächsten Generation? Die Antworten gibt Österreichs Daviscup-Kapitän Gilbert Schaller. "Es gibt mehrere Gründe für die Überlegenheit der beiden. Erstens, weil sie zwei außergewöhnliche Spieler sind. Und zweitens, weil die Dichte an der Spitze nicht mehr so groß ist wie früher."

    So seien derzeit die US-Amerikaner mit Ausnahme von Andy Roddick völlig weggebrochen und "Del Potro, der am ehesten das Zeug hätte, mit den beiden mitzuhalten, ist schon lange außer Gefecht", sagt der einstige Weltranglisten-17. Und die Zukunft? "Federer und Nadal werden auch mindestens die nächsten zwei, drei Jahre dominieren. Denn von hinten kommt derzeit nichts nach. Bei den 18-Jährigen gibt's nicht nur in Österreich, sondern auch international ein Loch." Und so sei von einem Toptalent, wie es Nadal bereits mit 17 Jahren war, derzeit nichts zu sehen.

    RAIMUND HEIGL, ALEXANDER TAGGER

    Mehr Tennis

    Mehr aus dem Web

      Die besten Tennis-Bilder

      Die Linzer Players-Night als Blickfang 

      Die Linzer Players-Night als Blickfang

       

      Die Grand-Slam-Turniere

      Australian Open

      Sieger 2014: Stanislas Wawrinka und Li Na

      French Open

      Rafael Nadal und Maria Scharapowa siegten 2014 in Paris

      Wimbledon

      Novak Djokovic und Petra Kvitova triumphierten 2014

      US Open

      Marin Cilic und Serena Williams sind die Sieger in Flushing Meadows 2014

       


      KLEINE.tv

      Air Race: "Zwischen Bäumen herumheizen"

      Hannes Arch und Paul Bonhomme sprechen mit Kleine.tv vor dem Qualifying ...Noch nicht bewertet

       

      Tennis-News für Insider

      Auf tennisnet.com erfahren Sie die aktuellsten Geschichten aus der Tenniswelt! Interviews, Bilder und Videos - einfach anklicken und reinschauen!

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!