Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. Juli 2014 13:19 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Sport » Tennis
    Nick Bollettieri kommt zum LZ Südstadt Manipulationsverdacht im internationalen Tennis Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Tennis Nächster Artikel Nick Bollettieri kommt zum LZ Südstadt Manipulationsverdacht im internationalen Tennis
    Zuletzt aktualisiert: 12.05.2010 um 18:48 UhrKommentare

    Melzer drehte Partie gegen Fish in 2. Madrid-Runde

    Der Niederösterreicher ist beim mit 2,835 Millionen Euro dotierten ATP-Masters-Turnier in Madrid ins Achtelfinale eingezogen. Nächster Gegner: Fernando Verdasco.

    Jürgen Melzer

    Foto © APAJürgen Melzer

    Österreichs Nummer eins verlor gegen den Lucky Loser Mardy Fish zwar den ersten Satz, setzte sich nach 1:40 Stunden aber doch noch mit 3:6,6:1,6:4 durch. In der nächsten Runde wartet der als Nummer sechs gesetzte Spanier Fernando Verdasco. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase nutzte der US-Amerikaner bereits seinen ersten Breakball zur 5:3-Führung, die ihm im ersten Satz reichte, da Melzer die Chance auf das Rebreak ausließ und den zweiten Satzball von Fish nicht mehr abwehren konnte.

    Danach wachte der Deutsch-Wagramer aber auf und ließ dem 28-Jährigen mit Breaks zum 2:0 und 5:1 im zweiten Durchgang keine Chance. Im Entscheidungssatz legte der Weltranglisten-30. schon im ersten Game mit einem Break den Grundstein zum Sieg, diesen Vorteil gab er nicht mehr ab. Es war bereits der vierte Sieg für Melzer im fünften Duell mit Fish. Fish hatte sich im Duell zweier Lucky Loser für die zweite Runde qualifiziert, weil sowohl der Argentinier David Nalbandian als auch der Tscheche Tomas Berdych in letzter Minute wegen Verletzungen absagen mussten. Im Achtelfinale ist der 28-jährige Linkshänder nun Außenseiter, gegen Verdasco hat er von sechs Begegnungen nur jene 2006 in Hew Heaven auf Hartplatz für sich entschieden. In der laufenden Saison treffen die beiden schon zum dritten Mal aufeinander, in der dritten Miami-Runde (6:3,6:7,1:6) sowie zuletzt im Barcelona-Achtelfinale (6:3,6:7,3:6) hatte sich der 26-jährige Weltranglisten-Neunte jeweils in drei Sätzen durchgesetzt.


    Mehr Tennis

    Mehr aus dem Web

      Die besten Tennis-Bilder

      Forbes Magazin: Die wertvollsten Sportler 

      Forbes Magazin: Die wertvollsten Sportler

       

      Die Grand-Slam-Turniere

      Australian Open

      Sieger 2014: Stanislas Wawrinka und Li Na

      French Open

      Rafael Nadal und Maria Scharapowa siegten 2014 in Paris

      Wimbledon

      Novak Djokovic und Petra Kvitova triumphierten 2014

      US Open

      Rafael Nadal und Serena Williams sind die Sieger in Flushing Meadows 2013

       


      KLEINE.tv

      Fussball: Top Transfers

      Die Weltmeisterschaft in Brasilien hat wieder Schwung ins Transferkaruss...Noch nicht bewertet

       

      Tennis-News für Insider

      Auf tennisnet.com erfahren Sie die aktuellsten Geschichten aus der Tenniswelt! Interviews, Bilder und Videos - einfach anklicken und reinschauen!

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!