Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. November 2014 10:08 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Sport » Tennis
    Federer erlitt Rückschlag im Kampf um Nummer eins Valencia bringt erneut Duell Ferrer gegen Murray Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Tennis Nächster Artikel Federer erlitt Rückschlag im Kampf um Nummer eins Valencia bringt erneut Duell Ferrer gegen Murray
    Zuletzt aktualisiert: 05.02.2010 um 21:57 UhrKommentare

    Melzer entgeht Debakel in Zagreb - Cilic wartet

    Der Linkshänder setzte sich gegen Martschenko nach verlorenem ersten Satz nach 2:07 Stunden noch mit 3:6,6:0,7:5 durch. Im Semifinale wartet Marin Cilic.

    Jürgen Melzer

    Foto © GEPAJürgen Melzer

    Der Niederösterreicher Jürgen Melzer hat seinen Erfolgslauf im mit 450.000 Euro dotierten Tennis-Hartplatz-Turnier in Zagreb am Freitag fortgesetzt. Die Nummer drei des Turniers bekommt es nun am Samstag (17.00 Uhr) mit dem topgesetzten Lokalmatador und Turnierfavoriten Marin Cilic zu tun sowie nach dem zweiten Einzel-Halbfinale in der Doppel-Vorschlussrunde mit seinem deutschen Partner Philipp Petzschner mit der als Nummer drei gesetzten tschechisch-slowakischen Paarung Martin Damm/Filip Polasek.

    Viele Möglichkeiten

    Für Österreichs Nummer eins begann die Partie mit einem Break zum 2:1 eigentlich wunschgemäß. Martschenko schaffte allerdings mit seiner dritten Chance sofort das Rebreak, nahm Melzer in der Folge auch gleich noch einmal den Aufschlag ab und ließ sich diesen Vorteil nicht mehr nehmen. Nach vier vergebenen Satzbällen in einem Marathon-Game nutzte der Weltranglisten-102. allerdings erst seine fünfte Möglichkeit nach 42 Minuten zum 6:3. Danach spielte Melzer aber seine Klasse aus und schien nach einem 6:0 samt einer 3:0-Führung auf einen sicheren Sieg zuzusteuern. Martschenko kam mit drei Games in Serie jedoch wieder zurück ins Spiel und musste erst im letzten Game des Spiels das entscheidende Break zum 5:7 hinnehmen. Melzer zog damit zum ersten Mal in der laufenden Saison in ein Halbfinale ein, in Auckland war er bereits immerhin bis ins Viertelfinale vorgestoßen.

    Während es für Melzer das erste Duell mit dem Ukrainer war, wartet im Halbfinale ein alter Bekannter. Gegen Cilic hat der Deutsch-Wagramer bereits vier Mal gespielt, an das letzte Duell erinnert sich Melzer besonders gerne zurück. Am 1. November des Vorjahres hatte sich der Weltranglisten-32. - nach drei Niederlagen 2008 - im Finale der Bank-Austria-Trophy in Wien in zwei Sätzen mit 6:3,6:4 durchgesetzt. Der 21-jährige Cilic hat auf dem Weg ins Halbfinale mit Daniel Köllerer (6:2,6:1 im Achtelfinale) bereits einen Österreicher deutlich in die Schranken gewiesen, am Freitag feierte der in der Weltrangliste auf Rang zehn liegende Australian-Open-Halbfinalist und Chennai-Sieger unmittelbar vor der Melzer-Partie einen 7:6(6),6:4-Erfolg gegen seinen Landsmann Ivo Karlovic.


    Mehr Tennis

    Mehr aus dem Web

      Die besten Tennis-Bilder

      Die Linzer Players-Night als Blickfang 

      Die Linzer Players-Night als Blickfang

       

      Die Grand-Slam-Turniere

      Australian Open

      Sieger 2014: Stanislas Wawrinka und Li Na

      French Open

      Rafael Nadal und Maria Scharapowa siegten 2014 in Paris

      Wimbledon

      Novak Djokovic und Petra Kvitova triumphierten 2014

      US Open

      Marin Cilic und Serena Williams sind die Sieger in Flushing Meadows 2014

       


      KLEINE.tv

      Viel Brisanz vor dem Prestigeduell

      Es ist das Duell, das ganz Fußball-Deutschland begeistert: Bayern Münche...Bewertet mit 5 Sternen

       

      Tennis-News für Insider

      Auf tennisnet.com erfahren Sie die aktuellsten Geschichten aus der Tenniswelt! Interviews, Bilder und Videos - einfach anklicken und reinschauen!

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!