Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. Juli 2014 20:09 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Sport » Tennis
    17-jähriger Shootingsstar Zverev erhielt Wildcard Marach verpasste in Baastad Doppel-Titel Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Tennis Nächster Artikel 17-jähriger Shootingsstar Zverev erhielt Wildcard Marach verpasste in Baastad Doppel-Titel
    Zuletzt aktualisiert: 22.12.2008 um 10:07 UhrKommentare

    Bammer will 2009 zurück in die Top 20

    Bei Sybille Bammer ist für 2009 alles vorbereitet. Zum Jahresbeginn gibt es einen Australien-Trip nach Brisbane, Sydney und Melbourne.

    Sybille Bammer hat ordentlich an ihrer Kondition gearbeitet

    Foto © GEPASybille Bammer hat ordentlich an ihrer Kondition gearbeitet

    Noch einige Tage Weihnachtspause, dann beginnt für den internationalen Tennis-Zirkus die Saison 2009. Österreichs Nummer 1 der Damen, Sybille Bammer, hat eine intensive Vorbereitungszeit hinter sich und fliegt am 30. Dezember zum Auftakt nach Australien. Die aktuelle Nummer 26 der Welt bestreitet "down under" der Reihe nach die Turniere in Brisbane und Sydney sowie danach die Australian Open in Melbourne. Ihr Ziel hat die Ottensheimerin schon beim Generali Ladies Ende Oktober definiert: Rückkehr in die Top 20.

    Kondition. "Sybille hat ein umfassendes Konditionstraining in allen Bereichen hinter sich. Spielerisch haben wir viel an der Rückhand gearbeitet", verriet ihr Coach, Jürgen Waber, gegenüber der APA. Die Stellung zum Ball wurde etwas verändert, der Treffpunkt soll etwas höher erfolgen. "Ziel ist es, variabler zu sein und auch druckvoller", so der Oberösterreicher.

    Aggressiv. Umfangreiche Leistungs- und Bluttests bescheinigen der 28-jährigen Mutter der sieben Jahre alten Tochter Tina sehr gute Ergebnisse. Bammer soll wieder um eine Spur aggressiver ins Jahr 2009 gehen, und wenn der Start besser gelingt als vor Jahresfrist, dann sollte das Ziel Top 20 bald erreichbar sein. Denn heuer hatte Bammer eine weihnachtliche Grippe mit nach Australien genommen und dann wochenlang Probleme gehabt. In der zweiten Jahreshälfte stand die Oberösterreicherin aber im Olympia-Viertelfinale von Peking und erreichte in Flushing Meadows als erste Österreicherin seit Barbara Schett (US Open 1999) die Runde der letzten Acht bei einem Major-Turnier.

    Gesundheit. Darum ist neben der soliden Vorbereitung vor allem eines wichtig: Gesundheit. Bleibt Bammer fit, ist ihr ein weiterer Aufstieg im Ranking zuzutrauen. "Da ich in der ersten Jahreshälfte wenig zu verteidigen habe, möchte ich auf jeden Fall zurück in die Top 20", bekräftigte Bammer ihr Ziel.


    Mehr Tennis

    Mehr aus dem Web

      Die besten Tennis-Bilder

      Forbes Magazin: Die wertvollsten Sportler 

      Forbes Magazin: Die wertvollsten Sportler

       

      Die Grand-Slam-Turniere

      Australian Open

      Sieger 2014: Stanislas Wawrinka und Li Na

      French Open

      Rafael Nadal und Maria Scharapowa siegten 2014 in Paris

      Wimbledon

      Novak Djokovic und Petra Kvitova triumphierten 2014

      US Open

      Rafael Nadal und Serena Williams sind die Sieger in Flushing Meadows 2013

       


      KLEINE.tv

      Deutsche Ruderer trainieren in Kärnten

      Am Weißensee in Kärnten hat auch heuer das deutsche Ruder-Nationalteam s...Noch nicht bewertet

       

      Tennis-News für Insider

      Auf tennisnet.com erfahren Sie die aktuellsten Geschichten aus der Tenniswelt! Interviews, Bilder und Videos - einfach anklicken und reinschauen!

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!