Champions League - HalbfinaleReal und Juve sind die Favoriten

Viertes Madrider Städteduell im wichtigsten Europacup-Bewerb. Bisher setzte sich immer Real durch. Auch Juventus gegen Monaco in Favoritenrolle. Europa League: Ajax Amsterdam - Lyon und Celta Vigo - Manchester United.

FBL-EUR-C1-JUVENTUS-BARCELONA
© APA/AFP/GIUSEPPE CACACE
 

Titelverteidiger Real Madrid trifft bereits im Halbfinale der Fußball-Champions-League in einer Revanche für die Endspiele von 2014 und 2016 auf den Stadtrivalen Atletico. Den zweiten Finalisten ermitteln AS Monaco und Italiens Meister Juventus Turin, wie die Auslosung der UEFA am Freitag in Nyon ergab. Spieltermine sind der 2./3. bzw. 9/10. Mai. Das Endspiel steigt am 3. Juni in Cardiff.

Real, das sich im Finale 2014 in Lissabon 4:1 nach Verlängerung und im Vorjahr in Mailand nach einem 1:1 erst mit 5:3 im Elfmeterschießen gegen Atletico durchgesetzt hat, strebt die erste erfolgreiche Titelverteidigung der Champions-League-Geschichte an und genießt im ersten Halbfinale am 2. Mai Heimrecht. Juventus, zuletzt 2015 im Endspiel der Königsklasse, muss dagegen am 3. Mai zuerst beim Spitzenreiter der französischen Ligue 1 antreten. Die Monegassen, die 2004 ins Endspiel kamen, warten ebenso wie Atletico noch auf einen Triumph im wichtigsten Europacup-Bewerb, den "Juve" zuletzt 1996 gewonnen hat.

Die Statistik spricht klar für Real, das seit dem 0:2 im
Halbfinal-Hinspiel 2011 gegen Barcelona in sämtlichen sieben
Europacup-Vergleichen mit Teams aus dem eigenen Land ungeschlagen
ist und zum bereits siebenten Mal en suite unter den letzten vier
der Königsklasse steht. Außerdem ist das Team von Zinedine Zidane
ebenso wie Juventus in dieser Champions-League-Saison noch
ungeschlagen.

 

Das Duell Juventus - Monaco gab es zuletzt im Champions-League-Viertelfinale vor zwei Jahren. Damals setzte sich Juve nach einem 1:0-Heimsieg sowie einem 0:0 im Fürstentum an der Cote d'Azur knapp durch. Diesmal kommt es zu einem Generationen-Vergleich der jungen aufstrebenden Monaco-Profis mit den erfahrenen Haudegen aus Turin um die 39-jährige Tormann-Legende Gianluigi Buffon. Im Champions-League-Halbfinale 1998 fixierte  Juventus mit einem 4:1-Heimsieg und einer 2:3-Niederlage im Rückspiel den Einzug ins Endspiel, das Real Madrid in Amsterdam 1:0 gewann.Das Duell Juventus - Monaco gab es zuletzt im
Champions-League-Viertelfinale vor zwei Jahren. Damals setzte sich
Juve nach einem 1:0-Heimsieg sowie einem 0:0 im Fürstentum an der
Cote d'Azur knapp durch. Diesmal kommt es zu einem Generationen-Vergleich der jungen aufstrebenden Monaco-Profis mit den erfahrenen Haudegen aus Turin um die 39-jährige Tormann-Legende Gianluigi Buffon. Im Champions-League-Halbfinale 1998 fixierte Juventus mit einem 4:1-Heimsieg und einer 2:3-Niederlage im Rückspiel den Einzug ins Endspiel, das Real Madrid in Amsterdam 1:0 gewann.

Champions League

Halbfinale 1

Real Madrid - Atlético Madrid

Halbfinale 2

Monaco - Juventus Turin

Finale ( 3. Juni um 20.45 Uhr in Cardiff)

Sieger HF 2 - Sieger HF 1

ManUnited bei Celta Viga

In der Europa League werden am 4. Mai Ajax Amsterdam und Lyon die Klingen kreuzen. Im zweiten Halbfinale wartet Celta Vigo auf dem Favoriten von Manchester United.

Kommentieren