19 ° C
Graz

US Open

Siegesserie von Paszek zu Ende

Tamira Paszek schied in der zweiten Runde der US-Open gegen die Taiwanesin Chan Yung-jan aus. Damit ist nur noch eine Österreicherin im Rennen.

© APA
 

Aus und vorbei, das Abenteuer US Open ist für Tamira Paszek nach der zweiten Runde bereits wieder beendet. Die 19-jährige Vorarlbergerin, die in Qualifikation und Runde eins vier Siege in Serie gefeiert hatte, musste sich der Taiwanesin Chan Yung-jan (Nummer 77 der Damen-Weltrangliste) letztlich glatt nach 100 Minuten mit 3:6, 3:6 geschlagen geben.

Paszek musste im Duell gegen die taktisch gut spielende Chan von Beginn an immer Rückständen nachlaufen. Zunächst lag sie 0:2 hinten, nach dem 2:2 gelang ihrer Gegnerin ein Break zum 5:3 und nach 48 Minuten der erste Satzgewinn. Im zweiten Durchgang verschaffte sich die zwei Jahre ältere Asiatin mit zwei Breaks eine rasche 3:0-Führung, doch die Dornbirnerin erkämpfte sich wieder den Ausgleich zum 3:3. Mit hohen "Mondbällen" entwaffnete Chan die 1,65 m kleine Österreicherin, die dadurch ihre harten Grundschläge nicht so wie geplant durchziehen konnte. Chan, selbst nur fünf Zentimeter größer als Paszek, zog ihrer Gegnerin mit dieser konsequenten Taktik letztlich den Nerv.

"Einfach müde"

"Ja, ich war einfach müde. Die ganzen Spiele von der Quali und vor allem das letzte Spiel in der Hitze haben schon gezehrt. Ich war nicht in der Form wie in der ersten Runde", meinte Paszek. Sie habe kaum die Kraft gehabt, zum Ball zu gehen. "Ich bin eher zusammengekippt bei jedem Schlag. Es war auch nicht sehr förderlich, wie sie gespielt hat. Ich habe mich ausschupfen lassen." Dennoch fällt die Bilanz erfreulich aus: "Es war ein Superturnier. Ich bin auf dem Weg zurück und eigentlich happy."

Neuigkeiten gibt es aber auch abseits der US Open. Der zuletzt häufig kritisierte Sportdirektor und Davis-Cup-Kapitän in Personalunion, Gilbert Schaller, denkt überhaupt nicht an einen Rückzug. Auch der Davis-Cup-Rücktritt von Stefan Koubek ändert daran nichts. "Ich habe keine Intention, auf äußeren Druck etwas hinzuschmeißen", sagt Schaller.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.