17 ° C
Graz

Golf-Firmencup

Golf ist auch ein Laufsport

Das Team von "Kärnten läuft" lief auf der zweiten Station des Golf-Firmencups am Fuße der Lienzer Dolomiten zur Hochform auf.

 

Ich spiele seit 38 Jahren Golf und jedes Jahr werde ich schlechter. Heuer spiel' ich schon so wie nächstes Jahr", nahm sich das Urgestein von Osttirol, der Vater des Dolomitenmann Werner Grissmann selbst auf den Arm. "Ich sags doch. Die Osttiroler sind Buachane", meinte amüsiert Christian Popolari vom Team "Hypo Pfandbriefler", der wie die anderen Spieler von den Menschen, der Landschaft und vor allem von der Anlage des GC Dolomitengolf begeistert war.

Selbst wenn der angekündigte Regen ausblieb, verlangte böiger Wind den Teams einiges ab. "Einfach wird's nicht" gab Klubmanager Hermann Unterdünnhofen dann auch eine prophylaktische Vorwarnung aus, die sich in der Endabrechnung bei dem einen oder anderen auch bestätigen sollte.

"Eine kleine Irritation gab es zu Beginn, denn der Platz ist eine 27-Loch-Meisterschaftsanlage", gestand Gernot Hochsteiner Teamleader von "Komperdell", das gleichauf mit dem Team "Coca Cola" Rang drei belegte. Vor dem Start um 12 Uhr studierten die sportlichen Wirtschaftler die Kurse genau, um beim Kanonenstart pünktlich am richtigen Loch abzuschlagen. Für einige die erste große Herausforderung. Zuvor hatte Team Orange mit Peter Sohar, Alois Köpfl, Kleine-Chefredakteur Reinhold Dottolo und Gerhard Glanzl beim neuen Putting-Bewerb schon zum zweiten Mal die Nase vorn.

Ein starkes Lauftraining und die damit verbundene Konditionsstärke zahlte sich auf dem weitläufigen Platz aus, denn Spielführer Martin Kroissenbacher erreichte mit seinem Team von "Kärnten Läuft" Peter Kühne, Hans Christian Vonihr und Richi di Bernardo souverän mit 144 Punkten Platz eins. "Dass wir im zehnten Jahr von "Kärnten Läuft" einen Sieg auf dem Golfplatz einfahren, ist Spitze.", freute sich Kroissenbacher bei der Siegerehrung, die Joschi Peharz munter im gemütlichen Clubrestaurant moderierte. Für kulinarische Genüsse sorgte das Team des Dolmitenressorts unter Geschäftsführer Peter Wibmer. Das dritte Turnier wird am 8. Juli in Finkenstein gespielt.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.