Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. November 2014 03:38 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Sport » Ski » Snowboard
    Countdown für Snowboard-WM läuft Erster Weltcupsieg für Vorarlberger Mathies Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Snowboard Nächster Artikel Countdown für Snowboard-WM läuft Erster Weltcupsieg für Vorarlberger Mathies
    Zuletzt aktualisiert: 01.02.2013 um 12:35 UhrKommentare

    Snowboard-Legenden kehren für Air&Style zurück

    Clemens Schattschneider

    Foto © GEPAClemens Schattschneider

    Zum 20-jährigen Jubiläum kehren vergangene Gewinner des Air&Style zurück auf den Bergisel. In der "burn Style Session" am Freitagabend, in der nur der Stil der Sprünge bewertet wird, treten junge und alte Snowboarder gegeneinander an. "Es ist sehr cool zurück zum Air & Style zu kommen und alle meine alten Freunde wieder zu treffen", sagte Reto Lamm, Gewinner des ersten Air&Style am Freitag im Rahmen einer Pressekonferenz in Innsbruck.

    "Die jungen Fahrer von heute sind an den Grenzen des Machbaren angelangt. In Zukunft wird es deshalb möglicherweise mehr um den Stil der Sprünge gehen", meinte Lamm. "Beim Air&Style können die Zuseher erleben, wie hoch das Niveau des Snowboardsports zur Zeit ist", fügte er hinzu.

    Zum 20. Geburtstag wird es neben dem üblichen Wettkampf im Bergisel-Stadion am Samstag erstmals eine "Style-Session" am Vorabend geben. In der "burn Style session" werden dabei laut Veranstalter Hourmont vor allem die Legenden des Sports wie die Amerikaner Mike Basich und Jamie Lynn Sprünge in allen Variationen zeigen. Zudem kommen auch ehemalige Air&Style-Sieger wie der Salzburger Stefan Gimpl, der Deutsche David Benedek und der Norweger Terje Haakonsen zum Einsatz. Auch der derzeit nach einer Verletzung noch gehandicapte Zillertaler Werner Stock wird in dieser Kategorie an den Start gehen.

    In der "Jam Session" werden die Contest-Fahrer des Samstags ihr Können zeigen, darunter die Österreicher Clemens Schattschneider und Mathias Weißenbacher. "Die Rampe des heurigen Air & Style ist sehr gut, aber ich denke, dass wir in Zukunft noch größere Chancen brauchen, um in der Luft mehr Zeit für den Sprung zu haben", kommentierte Seppe Smith, ein Teilnehmer der "Jam Session".

    Quelle: APA

    Mehr Snowboard

    Mehr aus dem Web

      Ski live

      Foto: APA

      Wer ist wie schnell? Mit unserem Ski-Alpin-Live-Ticker sind Sie bei jedem Skirennen hautnah und live dabei!

       

      Snowboard: Die besten Fotos

      Die Zukunft der steirischen Wintersport-Asse 

      Die Zukunft der steirischen Wintersport-Asse

       

      KLEINE.tv

      Skistars schwören sich auf Weltcup ein

      Das ÖSV-Team hatte für vier Tage seine Zelte am Mölltaler Gletscher aufg...Bewertet mit 5 Sternen

       




      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!