Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 21. Oktober 2014 17:13 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Sport » Ski » Schi WM
    Die Streif sucht den Superstar Schlimmer geht's nimmer: Keine ÖSV-Dame im Slalom-Finale Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Schi WM Nächster Artikel Die Streif sucht den Superstar Schlimmer geht's nimmer: Keine ÖSV-Dame im Slalom-Finale
    Zuletzt aktualisiert: 03.02.2007 um 10:22 Uhr

    WM-Super G der Herren witterungsbedingt abgesagt

    Sturm und Neuschnee sorgten zum WM-Auftakt für eine Absage. Eine Kaltfront befindet sich im Anmarsch.

    Schon bei der Eröffnung Freitagabend schneite es heftig

    Foto © GEPASchon bei der Eröffnung Freitagabend schneite es heftig

    Die 39. Alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Aare haben gleich mit einer Absage begonnen. Der für Samstag 12:30 Uhr geplant gewesene Super G der Herren musste bereits in den frühen Morgenstunden abgesagt werden - Sturm von bis zu 80 km/h im baumlosen Startbereich und Neuschnee machten eine Durchführung des Bewerbes völlig unmöglich.

    Ersatztermin Montag. Zudem herrscht in Aare derzeit Tauwetter vor, die Straßen im WM-Ort haben sich seit Freitagfrüh in kleinere Seen verwandelt. Eine harte Kaltfront ist jedoch im Anmarsch. Für das ÖSV-Quartett Hermann Maier, Mario Scheiber, Christoph Gruber und Fritz Strobl heißt es nun bis Montag warten, dann soll der Super G dank günstigerer Wetterprognosen nachgetragen werden.

    Keine Chance. "Es gab heute keine Chance auf ein Rennen, deshalb haben wir die Entscheidung auch schon sehr früh getroffen", meinte FIS-Renndirektor Günter Hujara am Samstag nach einer von Schneesturm geprägten Nacht. Die Sessellifte standen Samstagfrüh auf Grund des heftigen Windes still, zudem gab es knapp zehn Zentimeter Neuschnee. "Dieser Schnee war noch dazu nass und der Untergrund ebenfalls. Unter dieses Bedingungen was das ordentliche Präparieren der Piste unmöglich", so Hujara.


    Mehr Schi WM

    Mehr aus dem Web

      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!