Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. Oktober 2014 10:35 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Schlierenzauers Neustart auch dank Pointner-Ablöse ÖSV-Team reist unverändert nach Einsiedeln Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Skispringen Nächster Artikel Schlierenzauers Neustart auch dank Pointner-Ablöse ÖSV-Team reist unverändert nach Einsiedeln
    Zuletzt aktualisiert: 22.12.2012 um 11:48 UhrKommentare

    Skisprung-Trainer Stöckl verlängerte bei Norwegern

    Die norwegischen Skispringer können bis 2015 auf den Tiroler Alexander Stöckl als Cheftrainer zählen. Stöckl, der seit 2011 die Norweger coacht, hat seinen Vertrag verlängert.

    Foto © APA

    Der Tiroler Alexander Stöckl hat seinen Vertrag als Cheftrainer der norwegischen Skispringer bis 2015 verlängert. Der 39-Jährige hat seinen Job als norwegischer Coach 2011 angetreten. "Es war für beide Seiten wichtig, dass die Entscheidung schon jetzt gefallen ist. Wenn die Diskussion über den neuen Vertrag die gesamte Saison gedauert hätte, hätte das sehr viel Energie gekostet", sagte Stöckl.

    Quelle: APA

    Mehr Skispringen

    Mehr aus dem Web

      Skispringen: Die besten Fotos

      Saisonauftakt der Skispringer 

      Saisonauftakt der Skispringer

       

      KLEINE.tv

      Skistars schwören sich auf Weltcup ein

      Das ÖSV-Team hatte für vier Tage seine Zelte am Mölltaler Gletscher aufg...Bewertet mit 5 Sternen

       

      Skisprung-Live-Ticker

      Foto: AP

      Wie schneiden Gregor Schlierenzauer & Co. ab? Mit unserem Live-Ticker sind Sie bei jedem Springen hautnah dabei!

       


      Weltcup-Kalender 2013/14

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!