Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. Oktober 2014 02:13 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Schlierenzauer bei Sommer-GP in Hinzenbach Zweiter ÖSV-Adler in Wisla auf dem dritten Rang Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Skispringen Nächster Artikel Schlierenzauer bei Sommer-GP in Hinzenbach Zweiter ÖSV-Adler in Wisla auf dem dritten Rang
    Zuletzt aktualisiert: 13.08.2012 um 18:09 UhrKommentare

    Zwei Steirer heben bei der Weltpremiere ab

    Daniela Iraschko und David Zauner sind Teil des vierköpfigen ÖSV-Teams, das am Dienstag in Courchevel beim ersten Mixed-Bewerb der Skispringer startet. Die Steirer freuen sich auf die Premiere.

    David Zauner & Daniela Iraschko

    Foto © GEPADavid Zauner & Daniela Iraschko

    Bitte anschnallen - am Dienstag schwebt der Skispringer-Zirkus in eine neue Dimension. Denn im Rahmen des Sommer-GP in Courchevel geht erstmals ein Mixed-Bewerb in Szene. Im vierköpfigen ÖSV-Team schnallen sich neben Jacqueline Seifriedsberger und Michael Hayböck auch die beiden Steirer Daniela Iraschko und David Zauner ihre Bretter an. Das Geschlechter übergreifende Kräftemessen ist aber kein Testprojekt - im Gegenteil, wird doch bei der Nordischen WM Ende Februar 2013 in Val di Fiemme erstmals um Gold, Silber und Bronze in diesem Bewerb gesprungen.

    "Das wird bestimmt eine Riesengaudi", freut sich Zauner auf die Weitenjagd auf der Olympiaschanze von 1992. "Für mich ist es eine Ehre, als einer der vier ersten Athleten für Österreich in diesem Bewerb starten zu dürfen." Warum gerade er ein "Flug-Ticket" erhielt? "Das ist schon länger so ausgemacht. Da ich verletzt war, brauche ich dringend Wettkämpfe in den Beinen." Die Vorbereitung des 27-Jährigen war bis dato intensiv, aber: "Ich bin noch nicht bei meinem hundertprozentigen Leistungsmaximum angelangt." Kopfzerbrechen bescheren Zauner die neuen, hautengen Sprunganzüge: "Das ist mühsam. Der Stoff gibt immer wieder nach und muss nachgenäht werden. Die Gefahr, dass er dann nicht dem Reglement entsprechen könnte, ist groß."

    Testphase

    Aber auch Iraschko fiebert der Premiere entgegen. Obwohl, "für mich kommt der Wettkampf etwas zu früh, da ich gerade meine Technik und das Material umstelle. Daher fehlt mir noch die Konstanz." Im Mixed-Bewerb sieht die Weltmeisterin 2011 nur Vorteile: "Das schweißt uns als Mannschaft noch mehr zusammen. Außerdem wertet es den Sport im Allgemeinen und das Damenspringen im Speziellen weiter auf." Am Mittwoch gibt's in Courchevel je einen Einzel-Bewerb bei Damen und Herren, am Freitag steigt in Hinterzarten das zweite Mixed.

    ALEXANDER TAGGER

    Mehr Skispringen

    Mehr aus dem Web

      Skispringen: Die besten Fotos

      Saisonauftakt der Skispringer 

      Saisonauftakt der Skispringer

       

      KLEINE.tv

      Sommer-Training der Nordischen Kombinierer

      Während die einen im Sommer im Urlaub in der Sonne liegen und schwitzen,...Bewertet mit 2 Sternen

       

      Skisprung-Live-Ticker

      Foto: AP

      Wie schneiden Gregor Schlierenzauer & Co. ab? Mit unserem Live-Ticker sind Sie bei jedem Springen hautnah dabei!

       


      Weltcup-Kalender 2013/14

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!