Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. April 2014 13:01 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Richard Schallert wieder Trainer in Tschechien Simon Ammann setzt Karriere fort Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Skispringen Nächster Artikel Richard Schallert wieder Trainer in Tschechien Simon Ammann setzt Karriere fort
    Zuletzt aktualisiert: 07.08.2010 um 20:57 UhrKommentare

    Morgenstern verpatzte Sprung - Sieg an Polen

    Ausgerechnet Olympiasieger Morgenstern verpatzte beim Auftakt des Sommer-Grand-Prix seinen ersten Sprung und wurde nur 13. unter 14 Springern in seiner Gruppe.

    Thomas Morgenstern

    Foto © GEPAThomas Morgenstern

    Österreichs Schispringer haben zum Auftakt des Sommer-Grand-Prix in Hinterzarten im Teambewerb von der Normalschanze nur Platz sechs belegt. Ausgerechnet Olympiasieger Thomas Morgenstern verpatzte seinen ersten Sprung und wurde mit lediglich 93 Metern nur 13. unter 14 Springern in seiner Gruppe, nachdem zuvor Andreas Strolz (3.), David Zauner (2.) und David Unterberger (4.) in ihren Gruppen jeweils in den Top vier gelandet waren. Den Sieg sicherte sich überraschend Polen mit 1001,7 Zählern vor Norwegen (966,2) und Deutschland (957,7). Das ÖSV-Quartett kam auf 942,0 Zähler.


    Mehr Skispringen

    Mehr aus dem Web

      Skispringen: Die besten Fotos

      Villach ehrt Skisprung-Ass Martin Koch 

      Villach ehrt Skisprung-Ass Martin Koch

       

      KLEINE.tv

      Voves ehrt die Olympia-Steirer

      Etwa eineinhalb Monate nach dem Ende der Olympischen Winterspiele in Sot...Noch nicht bewertet

       

      Skisprung-Live-Ticker

      Foto: AP

      Wie schneiden Gregor Schlierenzauer & Co. ab? Mit unserem Live-Ticker sind Sie bei jedem Springen hautnah dabei!

       


      Weltcup-Kalender 2013/14

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang