Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. Oktober 2014 18:17 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    4,3 Millionen sahen WM-Übertragungen im ORF Weltmeister Ligety - Berühmt wird er trotzdem nicht Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Schi-WM 2011 Nächster Artikel 4,3 Millionen sahen WM-Übertragungen im ORF Weltmeister Ligety - Berühmt wird er trotzdem nicht
    Zuletzt aktualisiert: 18.02.2011 um 15:16 UhrKommentare

    Siegerin vom Ende der Welt

    RTL-Weltmeisterin Tina Maze lebt im kleinen Dörfchen Crna, in dem alle Straßen enden.

    Tina Maze

    Foto © GEPATina Maze

    Auf den Pisten dieser Welt bewegt sich Tina Maze mit unglaublicher Sicherheit. Sie ist sprachengewandt, Millionärin, holte den ersten alpinen Weltmeistertitel für Slowenien, ist bei ihren Landsleuten beliebt wie die Musik der Oberkrainer. Und lebt doch noch immer bei ihren Eltern in dem 800-Seelen-Dorf Crna. Dort, nur wenige Kilometer hinter Bleiburg, endet die Welt. Es gibt zwar zwei, drei Straßen - so weit man sie so bezeichnen kann - die in den Ort führen, aber alle enden dort.

    Südseite der Petzen

    Die einzige Freizeitbeschäftigung der Einwohner besteht aus Schifahren auf dem 800 m langen Hang an der Südseite der Petzen. So eigen wie die meisten Menschen in dieser Abgeschiedenheit ist auch Maze. Sie hat keine Freundin im Schizirkus, geht und ging immer ihren eigenen Weg. Zumindest ab da, wo sich die ersten Erfolge einstellten. Da überwarf sie sich mit dem slowenischen Schiverband, weil ihr die Strukturen zu verkrustet, die Gesichter seit Jahrzehnten die gleichen waren.

    Tina stellte ein eigenes Team auf, kapselte sich vom Verband ab. Ihre wichtigste Person ist Andrea Masi. Der Italiener aus dem Grenzgebiet zu Slowenien ist Manager, Trainer und Lebenspartner. Dazu kommen ein Servicemann und ein Masseur. Musste Tina bisher alles selbst bezahlen, so erhält sie diesem Jahr einen Zuschuss zum Verband. Weil dort Ex-Slalomstar Jure Kosir neuer Sportdirektor ist, der sein bestes Pferd im Stall bei Laune halten will.

    Manchmal zickig

    Leicht zu händeln ist die 27-Jährige trotzdem nicht. So meinte ein Journalist: "Wenn die Harmonie in ihrem Team stimmt, kannst du von ihr alles haben, wenn nicht ist zickig ein Hilfsausdruck."

    JOSCHI KOPP

    Mehr Schi-WM 2011

    Mehr aus dem Web

      Medaillenspiegel 2011

      # Nation G S B Ges
      1 Österreich 4 3 1 8
      2 Frankreich 2 1 1 4
      3 Italien 1 2 3 6
      4 USA 1 2 - 3
      5 Slowenien 1 1 - 2
      6 Kanada 1 - - 1
      . Norwegen 1 - - 1
      8 Schweden - 1 3 4
      9 Schweiz - 1 - 1
      10 Deutschland - - 2 2
      11 Kroatien - - 1 1
       

      Die besten WM-Fotos

      WM 2013: Fahnenübergabe an Schladming 

      WM 2013: Fahnenübergabe an Schladming

       


      Videos zur Schi-WM

      Skistars schwören sich auf Weltcup ein

      Das ÖSV-Team hatte für vier Tage seine Zelte am Mölltaler Gletscher aufg...Bewertet mit 5 Sternen

       

      Sport-SMS

      Foto: KLZ DIGITAL/Scheriau

      Immer top informiert -holen Sie sich die wichtigsten Sport-News auf Ihr Handy!



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!