Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. August 2014 11:26 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Sport » Ski » Ski Alpin
    ÖSV-Herren-Abfahrtsteam bricht Chile-Training ab Alonso bekräftigte Pläne für eigenes Radteam Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Ski Alpin Nächster Artikel ÖSV-Herren-Abfahrtsteam bricht Chile-Training ab Alonso bekräftigte Pläne für eigenes Radteam
    Zuletzt aktualisiert: 16.01.2013 um 19:00 UhrKommentare

    Die Jagd nach dem Speed-Weltrekord

    Johan Clarey und Adrien Theaux aus Frankreich haben im zweiten Abfahrtstraining in Wengen den Ton angegeben. Zudem rütteln die Athleten am Geschwindigkeitsrekord. Der Steirer Klaus Kröll wurde Dritter, Max Franz Fünfter.

    Klaus Kröll fuhr im Training auf Platz drei

    Foto © GEPAKlaus Kröll fuhr im Training auf Platz drei

    Falls Ihnen der Name Stefan Thanei kein Begriff ist: kein Problem. Der Abfahrer war zwei Mal in den Top zehn des Weltcups, hält aber trotzdem einen Weltrekord: Er war 2005 beim Rennen in Wengen beim Ausfahrt aus dem Hannegg-Schuss mit 156,96 km/h gemessen worden.

    Ein Rekord, der heuer wackelt. Schon im ersten Training "klopfte" Max Franz an, im zweiten war er mit 157,4 km/h sogar schon schneller. Und nach ihm kam der vom Steirer Walter Hubmann trainierte Bulgare Swetoslaw Georgiew, der gar 158,3 km/h erreichte. Aber ein Weltrekord zählt nur, wenn er im Rennen aufgestellt wird. Am Samstag, sagen die Stars, wackelt sogar die 160-km/h-Marke. Eine Entwicklung, die FIS-Renndirektor Günter Hujara missfällt: "Ich muss mich darum kümmern."

    Nicht kümmern muss er sich ums Training: Im zweiten Lauf war der Franzose Johan Clarey vorne, Klaus Kröll wurde Dritter und verzichtet heute auf jeden Fall aufs Training. Das überlegt auch noch Max Franz, der aber wieder positiv überraschte: "Ich war zwar unten mit der Kraft am Ende, aber es ging ganz gut." Was nicht nur 157,4 km/h untermauern, sondern auch die fünftschnellste Zeit.

    Quelle: APA

    Mehr Ski Alpin

    Mehr aus dem Web



      Ski live

      Foto: GEPA

      Wer ist wie schnell? Mit unserem Ski-Alpin-Live-Ticker sind Sie bei jedem Skirennen hautnah und live dabei!

       

      Der Ski-Weltcup im Bild

      Was haben die Skifahrer im Sommer gemacht? 

      Was haben die Skifahrer im Sommer gemacht?

       


      Ski Alpin: Weltcup-Wertungen

       

      KLEINE.tv

      Matthias Mayer im Word-Rap

      Ski-Olympiasieger Matthias Mayer spricht über Glück, Erfolg und ein inta...Bewertet mit 1 Stern

       

      Die Ski-WM in Schladming

      Montage APA / GEPA

      Von Ted Ligetys Gold-Hattrick über Party-Mottos a la "Huschi Wuschi mit der Uschi" bis zu Marcels Hirschers Slalom-Titel - der ultimative Rückblick.

      Die besten Fotos

      Die besten Videos

       

      Sicher durch den Winter

      Franz Klammer hilft mit guten Tipps, damit Sie sicher durch den Winter kommen. Videos inklusive!

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!