Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 28. Juli 2014 18:27 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Sport » Ski » Ski Alpin
    Die andere Seite der Anna Fenninger Romed Baumann kehrt zu Salomon zurück Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Ski Alpin Nächster Artikel Die andere Seite der Anna Fenninger Romed Baumann kehrt zu Salomon zurück
    Zuletzt aktualisiert: 28.12.2012 um 20:32 UhrKommentare

    Das große Kribbeln vor dem Fernseher

    27 Tage sind seit dem schweren Sturz von Max Franz in Beaver Creek vergangen, am Samstag sieht er den Kollegen bei der Bormio-Abfahrt im TV zu. Am 19. Jänner will er in Wengen wieder am Start stehen.

    Max Franz lacht wieder

    Foto © ATOMIC/KK Max Franz lacht wieder

    Seit Ihrem schweren Sturz am 2. Dezember im Super-G von Beaver Creek sind 27 Tage vergangen. Wohl nicht gerade die einfachsten in Ihrer Karriere?

    MAX FRANZ: Richtig, vor allem die erste Zeit mit der schweren Gehirnerschütterung war schlimm. Da durfte ich nichts machen, nur Ruhe geben. Nicht einmal fernsehen. Das ständige Kopfweh war zwar bald weg, dafür meldete sich der Rest des Körpers. Ich war total verspannt, wurde täglich vom Masseur behandelt.

    Das ist alles Geschichte. Sind Sie jetzt schon wieder so weit, dass Sie alles tun dürfen?

    FRANZ: Ja und nein. Die Ärzte haben mir die Freigabe für alles erteilt - solange ich es nicht übertreibe und der Kopf nicht wieder wehtut. Während wir reden, sitze ich gerade auf dem Ergometer und radle locker dahin.

    Gibt es einen exakten Trainingsplan oder arbeiten Sie ganz nach den Vorgaben Ihres Körpers?

    FRANZ: Es gibt keinen fixen Plan. Ich absolviere zwei Einheiten pro Tag, mache aber nichts Intensives. Natürlich versuche ich, kleine Steigerungen einzubauen. Wenn ich zu viel will, meldet sich der Körper. Er bremst mich, damit ich nicht zu ungeduldig werde und es zu schnell angehe.

    Wenn ich Sie richtig verstehe, steht noch viel Trockentraining auf dem Programm. Standen Sie eigentlich schon wieder auf Ski?

    FRANZ: Ja, ich bin zwei Skitouren in Kärnten gegangen, auch Touristen-Skifahren in Weißbriach ist angesagt. Um ein echtes Training zu sehen, habe ich den Sohn meines Cousins Werner Franz, Werner jun., beobachtet. Aktives Skifahren ist aber noch tabu.

    Haben Sie einen Zeitpunkt im Kopf, wann Sie eine rennmäßige Vorbereitung beginnen wollen?

    FRANZ: Damit lasse ich mir noch etwas Zeit. Geplant ist, dass ich ab 2. Jänner wieder jenes Trockenprogramm durchziehe, welches ich auch im Sommer gemacht habe.

    Läuft alles nach Plan, ist ein Start in der Abfahrt in Wengen möglich?

    FRANZ: Definitiv, die Abfahrt in Wengen nehme ich mir vor. Und weil alles im Fluss ist, sollte sich das auch locker ausgehen.

    Bis dahin müssen Sie die Auftritte Ihrer Kollegen im Fernsehen verfolgen. Schauen Sie sich das Rennen von Bormio an?

    FRANZ: Nicht nur das Rennen. Ich verfolge alle Trainings über den FIS-Liveticker und fiebere mit den Burschen mit. Es ist aber auch interessant, einmal eine Abfahrt von der Couch aus zu sehen.

    Kribbelt es fest?

    FRANZ: Und wie. Ich kann es kaum erwarten, endlich wieder die langen Latten anzuschnallen.

    Und im Februar werden WM-Medaillen vergeben.

    FRANZ: Das ist mein größtes Ziel. Ich hoffe, ich werde auch nominiert.

    INTERVIEW: JOSCHI KOPP

    Mehr Ski Alpin

    Mehr aus dem Web



      Ski live

      Foto: GEPA

      Wer ist wie schnell? Mit unserem Ski-Alpin-Live-Ticker sind Sie bei jedem Skirennen hautnah und live dabei!

       

      Der Ski-Weltcup im Bild

      Anna Fenninger auf der Harley 

      Anna Fenninger auf der Harley

       


      Ski Alpin: Weltcup-Wertungen

       

      KLEINE.tv

      Matthias Mayer im Word-Rap

      Ski-Olympiasieger Matthias Mayer spricht über Glück, Erfolg und ein inta...Noch nicht bewertet

       

      Die Ski-WM in Schladming

      Montage APA / GEPA

      Von Ted Ligetys Gold-Hattrick über Party-Mottos a la "Huschi Wuschi mit der Uschi" bis zu Marcels Hirschers Slalom-Titel - der ultimative Rückblick.

      Die besten Fotos

      Die besten Videos

       

      Sicher durch den Winter

      Franz Klammer hilft mit guten Tipps, damit Sie sicher durch den Winter kommen. Videos inklusive!

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!