Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. Oktober 2014 07:19 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Sport » Ski » Ski Alpin
    Finanzpolizei suchte Skiweltcup-Auftakt heim Shiffrin nach Sölden-Sieg - "Ganz speziell" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Ski Alpin Nächster Artikel Finanzpolizei suchte Skiweltcup-Auftakt heim Shiffrin nach Sölden-Sieg - "Ganz speziell"
    Zuletzt aktualisiert: 08.02.2012 um 12:54 UhrKommentare

    Marcel Hirscher wagt den "Seitensprung"

    Marcel Hirscher will's nun auch in den schnelleren Disziplinen wissen. Der Technik-Spezialist taucht in ein "völlig neues Universum" ein - den Super-G. Trainiert wird in der Steiermark.

    Marcel Hirscher

    Foto © GEPAMarcel Hirscher

    Neuland betritt in diesen Tagen Österreichs Schi-Star Marcel Hirscher. Der Zweite des alpinen Gesamtweltcups, der ja auf einen Start in der Super-Kombination am Sonntag in Sotschi verzichtet, tastet sich auf der Reiteralm an die Speed-Disziplinen heran. Seit Dienstag befindet sich der Salzburger Technik-Spezialist im Super-G-Training, will den "Seitensprung" aber vorerst nur als Experiment verstanden wissen.

    Quereinstieg möglich

    "Eines ist klar: Speed ist auf Weltcupniveau ein völlig neues und anderes Universum für mich. Aber: Ich will der Sache und mir einfach eine Chance geben", betonte der 22-Jährige, dem in der Gesamtwertung auf den Führenden Ivica Kostelic 116 Punkte fehlen. "Es bleibt ein Experiment, ich bin gestern gerade erst einmal ein paar Fahrten gefahren, heute trainiere ich noch einmal, und dann sollte schon abschätzbar sein, ob ein Quereinstieg in der Saison überhaupt einen Sinn macht", erklärte Hirscher am Mittwoch.

    Für Herren-Cheftrainer Mathias Berthold ist es der nächste logische Schritt. "Natürlich haben wir uns schon im Vorfeld abgesprochen. Wenn Marcel gut drauf ist und er sich gut fühlt, dann sollte einem Start bei dem einen oder anderen Super-G sicher nichts im Wege stehen", sagte der Vorarlberger. Die erste Gelegenheit dazu würde sich bereits am 24. und 25. Februar bieten: Da stehen in Crans Montana zwei Super-G-Rennen am Programm. Schon zuvor wird Hirscher freilich beim Weltcup in Bansko am 18. und 19. Februar (Riesentorlauf und Slalom) vertreten sein.


    Mehr Ski Alpin

    Mehr aus dem Web



      Ski live

      Foto: APA

      Wer ist wie schnell? Mit unserem Ski-Alpin-Live-Ticker sind Sie bei jedem Skirennen hautnah und live dabei!

       

      Der Ski-Weltcup im Bild

      Ski Alpin: Herren-RTL in Sölden 

      Ski Alpin: Herren-RTL in Sölden

       


      Ski Alpin: Weltcup-Wertungen

       

      KLEINE.tv

      Skistars schwören sich auf Weltcup ein

      Das ÖSV-Team hatte für vier Tage seine Zelte am Mölltaler Gletscher aufg...Bewertet mit 5 Sternen

       

      Die Ski-WM in Schladming

      Montage APA / GEPA

      Von Ted Ligetys Gold-Hattrick über Party-Mottos a la "Huschi Wuschi mit der Uschi" bis zu Marcels Hirschers Slalom-Titel - der ultimative Rückblick.

      Die besten Fotos

      Die besten Videos

       

      Sicher durch den Winter

      Franz Klammer hilft mit guten Tipps, damit Sie sicher durch den Winter kommen. Videos inklusive!

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!