Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 22. Oktober 2014 06:55 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Sport » Ski » Ski Alpin
    Rekord-Preisgeld auf der Kitzbüheler Streif Leitinger & Scheiber lösten letzte Sölden-Tickets Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Ski Alpin Nächster Artikel Rekord-Preisgeld auf der Kitzbüheler Streif Leitinger & Scheiber lösten letzte Sölden-Tickets
    Zuletzt aktualisiert: 22.12.2009 um 17:49 UhrKommentare

    ÖSV-Herren hui, Damen pfui

    ÖSV-Herren führen vor Weihnachten in fünf von sechs Weltcup-Wertungen. Damen nur in einer.

    5 der 6 Roten Trikots liegen unter dem Christbaum - Slalom als Prunkstück

    Foto © GEPA5 der 6 Roten Trikots liegen unter dem Christbaum - Slalom als Prunkstück

    Noch einmal schlafen, dann steht das Christkind vor der Tür. Auch bei den alpinen ÖSV-Mannschaften liegen die Packerln unter dem Weihnachtsbaum. Da in Form von roten Trikots für die Führung in den Weltcup-Disziplinen. Die Männer konnten ihrem Chef, ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel, fünf solcher Leibchen präsentieren. Es fehlt nur jenes im Abfahrts-Weltcup. Ärmlicher fiel die Beute der Damen aus. Da kann nur Kathrin Zettel Platz eins vom RTL auf den Gabentisch legen.

    "Wir haben nicht in allen Rennen das erreicht, was wir uns vorgenommen hatten. Dank einer starken Truppe konnten wir, mit Ausnahme der Abfahrt, aber schon in jeder Disziplin Siege feiern. Das sagt schon sehr viel aus", freute sich ÖSV-Herren-Boss Toni Giger. Für den Salzburger ist "der Slalom das Prunkstück. Das bewies das Team in Alta Badia mit dem Erfolg von Reinfried Herbst und dem dritten Platz von Manfred Pranger. Dazu stehen mit Marcel Hirscher, Mario Matt und Benni Raich noch weitere Sieganwärter in der Equipe". Über den Führenden im Gesamt-Weltcup - Raich - schwärmt sein Chef: "Der ist ein Wahnsinn, hat einen so gewaltigen Grundspeed, dass er in vier Disziplinen gewinnen kann."

    Dass es noch keinen ersten Platz in der Abfahrt gegeben hat, wurmt Giger natürlich: "Die Königsdisziplin ist unser Sorgenkind. Mit Michi Walchhofer gibt es nur einen, der auf jeder Strecke zu den Sieganwärtern zählt."

    "Zu geringe Ausbeute"

    Ganz anders ist die Situation bei den Damen. "Mit dem einer Triumph von Elisabeth Görgl im Super G in Lake Louise gelang uns eine viel zu geringe Ausbeute", stellte ÖSV-Damen-Chef Herbert Mandl klar, "vor allem der erwartete Erfolg in einem der drei Riesentorläufe blieb aus." Der Wahl-Tiroler kennt auch die Gründe: "Görgl blieb im RTL weit hinter den Erwartungen, Krichgasser konnte die Trainingsleistungen im Rennen nicht umsetzen. Einzig Zettel fuhr konstant. Mehr Damen für Spitzenplätze gibt es nicht." Gleiches gilt für den Slalom, wo Mandl Marlies Schild " ein geniales Comeback" bescheinigte: "Kirchgasser flog zwei Mal hinaus, die Jungen schaffen, aus unerklärlichen Gründen, den Anschluss nicht."

    In Abfahrt und Super G zeigte nur Görgl einmal auf. "Da riskieren die Mädchen zu wenig, was aber bis zu einem gewissen Grad verständlich ist, wenn man die vielen Verletzungen sieht. Der Speed-Bereich wird immer mehr zu einer Gradwanderung an der Risikogrenze. Wir Trainer können aber ein darüber-hinaus-gehen nicht einfordern. Es ist alles eine Frage des Selbstvertrauens. Das heißt für uns - Geduld haben mit den Jungen." Die und die "Alten" genießen ab Mittwoch bis 26. Dezember Weihnachtsruhe.

    JOSCHI KOPP

    Mehr Ski Alpin

    Mehr aus dem Web



      Ski live

      Foto: GEPA

      Wer ist wie schnell? Mit unserem Ski-Alpin-Live-Ticker sind Sie bei jedem Skirennen hautnah und live dabei!

       

      Der Ski-Weltcup im Bild

      Ski: Lindsey Vonn ist wieder topfit 

      Ski: Lindsey Vonn ist wieder topfit

       


      Ski Alpin: Weltcup-Wertungen

       

      KLEINE.tv

      Skistars schwören sich auf Weltcup ein

      Das ÖSV-Team hatte für vier Tage seine Zelte am Mölltaler Gletscher aufg...Bewertet mit 5 Sternen

       

      Die Ski-WM in Schladming

      Montage APA / GEPA

      Von Ted Ligetys Gold-Hattrick über Party-Mottos a la "Huschi Wuschi mit der Uschi" bis zu Marcels Hirschers Slalom-Titel - der ultimative Rückblick.

      Die besten Fotos

      Die besten Videos

       

      Sicher durch den Winter

      Franz Klammer hilft mit guten Tipps, damit Sie sicher durch den Winter kommen. Videos inklusive!

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!