Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 22. Oktober 2014 17:30 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Hayböck und Iraschko Meister auf Normalschanze Stecher trägt Österreichs Fahne Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nordische Kombination Nächster Artikel Hayböck und Iraschko Meister auf Normalschanze Stecher trägt Österreichs Fahne
    Zuletzt aktualisiert: 04.12.2009 um 17:44 UhrKommentare

    Gottwald-Comeback beim zweiten Anlauf in Lillehammer

    Der 33-jährige Salzburger, der am vergangenen Wochenende in Kuusamo wegen Fiebers passen hatte müssen, steigt am Wochenende in Lillehammer (Langlaufrennen 15 km entfernt in Sjusjön) in die Olympia-Saison ein.

    Felix Gottwald

    Foto © GEPAFelix Gottwald

    Im zweiten Anlauf soll es mit der Rückkehr von Felix Gottwald in den Weltcup der Nordischen Kombination klappen.

    "Wir haben vieles unternommen, um meinen körperlichen Zustand konkurrenzfähig zu machen, ließen uns extra Kräuter aus Österreich einfliegen, und ich habe mich einige Tage geschont", berichtete Gottwald, der sich mittlerweile wieder gut fühle. "Ich freue mich sehr auf den verspäteten Neustart in meine zweite Karriere. Das Springen hat heute gut geklappt, vorgestern war ich bereits Langlaufen. Also - alles in der Spur", sagte Gottwald.

    Den provisorischen Wettkampfsprung am Freitag hatte der Deutsche Tino Edelmann mit 132,5 m (128,2 Punkte) vor dem US-Amerikaner Johnny Spillane (130/123,6) für sich entschieden. Die besten Österreicher waren Willi Denifl (6./127,5/121,0) und Christoph Bieler (7./128,5/120,0), Bernhard Gruber wurde 13. (127,5/116,2), Gottwald 19. (125,0/114,1) und Mario Stecher 20. (125,5/114,0). Pünktlich zum ersten Training am Donnerstag war auch das wegen des Finnair-Streiks lange vermisste Gepäck in Lillehammer eingetroffen.

    Bieler hat als einziger Österreicher in Lillehammer (bisher neun Bewerbe) schon gewonnen (2006), Gottwald war einmal Zweiter. David Kreiner, zuletzt Elfter in Kuusamo, fährt mit guten Erinnerungen in die Olympia-Stadt. "Das ist einer meiner Lieblingsorte, da habe ich mein bisher einziges Springen gewonnen, die Top Ten sollten das Ziel sein."

    Neben Gottwald absolviert auch Weltmeister Bill Demong (USA) in der Olympia-Stadt seine ersten Wettkämpfe, er kam an die 22. Stelle (124,5/113,8). Weltcup-Spitzenreiter Hannu Manninen fehlt hingegen wegen seiner Pilotenausbildung ebenso wie US-Doppel-Weltmeister Todd Lodwick, der erst in Ramsau einsteigt.


    Mehr Nordische Kombination

    Mehr aus dem Web

      Ski live

      Foto: GEPA

      Wer ist wie schnell? Mit unserem Ski-Alpin-Live-Ticker sind Sie bei jedem Skirennen hautnah und live dabei!

       

      Nordische Kombination: Weltcup-Wertungen

       

      Nordische Kombi: Die besten Fotos

      Sommer-Grandprix in Villach 

      Sommer-Grandprix in Villach

       


      KLEINE.tv

      Skistars schwören sich auf Weltcup ein

      Das ÖSV-Team hatte für vier Tage seine Zelte am Mölltaler Gletscher aufg...Bewertet mit 5 Sternen

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!