Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 02. Oktober 2014 10:35 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Sport » Ski
    US-Olympiasiegerin Shiffrin bekam eigene Straße Christian Höflehner als Atomic-Rennchef zurück Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Ski Nächster Artikel US-Olympiasiegerin Shiffrin bekam eigene Straße Christian Höflehner als Atomic-Rennchef zurück
    Zuletzt aktualisiert: 01.12.2007 um 23:43 Uhr

    Lindsey schlug auch als Mrs. Vonn in Lake Louise zu

    Die US-Amerikanerin siegte in Kanada schon zum vierten Mal. Renate Götschl ist nach ihrer Knie-OP im Sommer schon wieder voll in Fahrt: Rang 2.

    Gelungenes Comeback: Götschl fuhr auf Platz 2

    Foto © GEPAGelungenes Comeback: Götschl fuhr auf Platz 2

    Lindsey Vonn, ehemals Lindsey Kildow, hat am Samstag einmal mehr ihre speziellen Lake-Louise-Qualitäten unter Beweis gestellt. Die 23-jährige US-Amerikanerin gewann die erste Saison-Abfahrt in 1:48,69 Minuten in überlegener Manier und feierte damit bereits den vierten Erfolg im kanadischen Weltcup-Ort. Die Steirerin Renate Götschl belegte bei beißender Kälte mit dem Respektabstand von 0,78 Sekunden Rang zwei, Dritte wurde die kanadische Lokalmatadorin Britt Janyk (1,27).

    Erfolgreiche Teamleistung. Fünf weitere ÖSV-Läuferinnen landeten unter den Top 15: Maria Holaus wurde 6., Alexandra Meissnitzer 8., Nicole Hosp 11., Elisabeth Görgl 12. und Ingrid Rumpfhuber 15.. Am Sonntag steht in Lake Louise ein Super-G auf dem Programm (19:00 Uhr, live ORF 1), dann übersiedeln die Damen nach Aspen, wo zum Abschluss der Übersee-Tournee Abfahrt, Super-G und Slalom stattfinden.

    Achter Weltcup-Erfolg. Die als Lindsey Kildow berühmt gewordene Amerikanerin, die am 29. September 2007 ihren Langzeitfreund Thomas geheiratet hatte, feierte ihren insgesamt achten Weltcup-Erfolg (6 Abfahrten, 2 Super-Gs), den bereits vierten in Lake Louise. In Kanada hatte sie auch im 2004 (erster Weltcup-Triumph), 2005 und 2006 in der Abfahrt gewonnen. Und auch im Dezember 2007 stand Vonn ganz oben auf dem Podest.

    Lachende Siegerin. "Ich bin immer sehr schnell in Lake Louise. Warum, weiß ich aber nicht. Wir sollten öfter hier in Lake Louise fahren", meinte die Siegerin lachend. Nach ihren zwei Silbermedaillen bei der WM 2007 in Aare (Super-G, Abfahrt) hat Vonn im Sommer vor allem auf die Konditionsarbeit Wert gelegt. Zum Thema Gesamt-Weltcup meinte Vonn: "Wenn ich mehr Punkte im Riesentorlauf hole, dann habe ich vielleicht eine Chance. Aber ich will vor allem die Kristallkugeln in Abfahrt und Super-G."

    Tolles Comeback. Also eine ganz deutliche Kampfansage an die Steirerin Götschl, die vergangene Saison (wieder einmal) eben diese Kugeln abgestaubt hatte. "Ich hab's fast nicht glauben können, dass ich heute so schnell war", meinte Götschl, die sich im Sommer einer Knie-OP unterziehen hatte müssen. Im Training war Götschl nur hinterher gefahren, im Abschlusstraining sogar nur auf Rang 36. "Ich war nach den Trainings gar nicht beunruhigt. Aber das war wirklich eine Wahnsinnssteigerung. Und dafür muss ich zu einigen Leuten Danke sagen."

    Zufrieden. Wirklich zufrieden waren auch andere Österreicherinnen. Wie die sechstplatzierte Holaus, die im Sommer einen Innenbandriss erlitten hatte: "Von der Verletzung spüre ich überhaupt nichts mehr. Das war ein tolles Rennen." Oder die achtplatzierte Meissnitzer: "Das war ganz okay. Leider habe ich im Flachen zu viel verloren."

    "Sensationell". ÖSV-Damencheftrainer Herbert Mandl zeigte sich zufrieden. "Das Ergebnis ist in Ordnung", meinte der Niederösterreicher. "Eigentlich hatte ich ihr das nicht zugetraut. Mit einem Top-Ten-Ergebnis hatte ich gerechnet, aber das ist sensationell."


    Fotoserie

    Ergebnis

    1. Lindsey Vonn USA
    2. Renate Götschl AUT
    3. Britt Janyk CAN
    4. Maria Riesch GER
    5. Ingrid Jacquemod FRA
    6. Maria Holaus AUT
    7. Anja Pärson SWE
    8. Alexandra Meissnitzer AUT
    9. Marie Marchand-Arvier FRA 10. Daniela Merighetti ITA

    Weiters:
    11. Nicole Hosp AUT
    12. Elisabeth Görgl AUT
    15. Ingrid Rumpfhuber AUT
    26. Andrea Fischbacher AUT

    Foto

    Foto © GEPA

    Nicht zu stoppen: Lindsey VonnFoto © GEPA

    ÖSV-Damenteam

    Abfahrt in Lake Louise: Renate Götschl, Nicole Hosp, Andrea Fischbacher, Alexandra Meissnitzer, Elisabeth Görgl, Marlies Schild, Christine Sponring, Maria Holaus, Nicole Schmidhofer

    Super G: Götschl, Hosp, Meissnitzer, Görgl, Schild, Sponring, Fischbacher, Berger, Wilhelm, Anna Fenninger, Holaus

    Fotoserie

    Mehr Ski

    Mehr aus dem Web

      Die besten Wintersport-Fotos

      Luca Tribondeau 

      Luca Tribondeau

       


      Ski live

      Foto: GEPA

      Wer ist wie schnell? Mit unserem Ski-Alpin-Live-Ticker sind Sie bei jedem Skirennen hautnah und live dabei!

       


      Ski Alpin: Weltcup-Wertungen

       

      KLEINE.tv

      Sommer-Training der Nordischen Kombinierer

      Während die einen im Sommer im Urlaub in der Sonne liegen und schwitzen,...Bewertet mit 2 Sternen

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!