Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. November 2014 12:57 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Sport » Ski
    Guay verpasst Weltcup-Auftakt in Nordamerika FIS-Boss nimmt die FIFA "auf die Schaufel" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Ski Nächster Artikel Guay verpasst Weltcup-Auftakt in Nordamerika FIS-Boss nimmt die FIFA "auf die Schaufel"
    Zuletzt aktualisiert: 13.02.2009 um 13:46 UhrKommentare

    Andi Kofler muss bei der WM zuschauen

    Der ÖSV fährt mit 18 Aktiven zur WM nach Liberec. Vier Steirer und zwei Kärntner stehen im ÖSV-Aufgebot. Im Springerteam wurde Debütant Eggenhofer statt Andi Kofler nominiert.

    Andi Kofler wurde für die WM nicht berücksichtigt

    Foto © GEPAAndi Kofler wurde für die WM nicht berücksichtigt

    Der Österreichische Schiverband wird bei den 47. Nordischen Schi-Weltmeisterschaften in Liberec (18.2.-1.3.) durch 18 Aktive vertreten sein. Bis auf einen von insgesamt sechs Nordischen Kombinierern, für den am Wochenende in Klingenthal eine Qualifikationschance besteht, ist das Aufgebot bereits namentlich fixiert. Am Freitag gab der ÖSV die vom Präsidium abgesegneten Teams für das Spezialspringen (fünf Herren, zwei Damen) sowie für den Schilanglauf (vier Herren, eine Dame) bekannt.

    Kofler fehlt. In den drei Sprungbewerben der Herren in Tschechien wird der ÖSV durch das Quintett Gregor Schlierenzauer, Thomas Morgenstern, Wolfgang Loitzl, Martin Koch und Markus Eggenhofer vertreten sein. Der Salzburger Eggenhofer wurde als Debütant angesichts seiner starken Saisonleistungen nominiert, Team-Olympiasieger und Team-Weltmeister Andreas Kofler wurde nicht berücksichtigt.

    Nicht in Form. Dem 24-jährigen Tiroler war es nach einer einmonatigen Trainingsphase (seit 6.1.) nicht gelungen, zu seiner früheren Stärke zurückzufinden, er hatte sich mit seinen Leistungen in den jüngsten zwei Bewerben in Willingen und Klingenthal nicht für die Mannschaft aufgedrängt.

    Ersatzmann. In der Nordischen Kombination könnte einer aus dem Trio Marco Pichlmayer, David Zauner und David Kreiner als Ersatzmann für die WM nominiert werden.


    Fakten

    Die Nordische Schi-WM findet von 18.2. bis 1.3. in Liberec statt.

    Mehr Ski

    Mehr aus dem Web

      Die besten Wintersport-Fotos

      Ski Alpin: Herren-RTL in Sölden 

      Ski Alpin: Herren-RTL in Sölden

       


      Ski live

      Foto: APA

      Wer ist wie schnell? Mit unserem Ski-Alpin-Live-Ticker sind Sie bei jedem Skirennen hautnah und live dabei!

       


      Ski Alpin: Weltcup-Wertungen

       

      KLEINE.tv

      Skistars schwören sich auf Weltcup ein

      Das ÖSV-Team hatte für vier Tage seine Zelte am Mölltaler Gletscher aufg...Bewertet mit 5 Sternen

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!