Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 22. Oktober 2014 17:27 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Speerwerferin Eder gewann Bronze Daniel ausgezeichneter Sechster Voriger Artikel Aktuelle Artikel: OEOC-News Nächster Artikel Speerwerferin Eder gewann Bronze Daniel ausgezeichneter Sechster
    Zuletzt aktualisiert: 13.08.2008 um 06:00 UhrKommentare

    Schützen laden zum zweiten Medaillen-Versuch durch

    Christian Planer und Mario Knögler versuchen im KK-liegend die verpasste Luftgewehr-Medaille nachzuholen.

    Christian Planer

    Foto © APAChristian Planer

    Fünf Tage nach dem Fehlversuch im Luftgewehr laden Österreichs Olympia-Schützen zum zweiten Medaillenkampf durch. Christian Planer und Mario Knögler treten am Freitag (Vorkampf ab 3.00 Uhr MESZ/Finale 5.30) im Kleinkaliber-Liegendbewerb an. Vor allem Planer ist überzeugt, dass er nach dem enttäuschenden 30. Luftgewehr-Platz nun im KK über 50 m deutlich besser abschneidet. "Dort gibt es auch mit meinem neuen Schießanzug kein Problem", äußerte der Tiroler keine Bedenken.

    Kreuzschuß. Vor vier Jahren hatte Planer nicht zuletzt wegen des finalen "Kreuzschusses" von Matthew Emmons im Dreistellungsmatch Bronze geholt und auch am Freitag ist der US-Amerikaner nicht "fern". Emmons schießt im Vorkampf nur zwei Stände neben dem Österreicher, der in Peking nicht in seiner Medaillendisziplin von Athen antritt.

    Enttäuschung abgehakt. Planer hat die Enttäuschung im Luftgewehr abgehakt, das Wissen um die dortigen Anzugprobleme half dabei. "Wir wissen, dass der erste Wettkampf in die Hose gegangen ist. Aber wir sind weiter da, um Medaillen zu holen", gab sich auch Florian Neururer, Generalsekretär des Schützenbundes, zuversichtlich. "Unsere Schützen zählen zur Weltspitze und wir haben ihnen ins Bewusstsein gerufen, was sie bisher schon alles erreicht haben", so Neururer.

    Kritik. Auch die Medienkritik von Farnik, der im Frust wegen des hauchdünn verpassten Luftgewehr-Finales den Medien vorgeworfen hatte, sich nur alle vier Jahre bei den Schützen blicken zu lassen, ist ausgeräumt. "Es war nicht böse gemeint, er war einfach nur enttäuscht", so Neururer. Farnik bekommt wie Knögler am Sonntag im abschließenden Dreistellungskampf noch eine weitere Medaillenchance.


    Mehr OEOC-News

    Mehr aus dem Web

      Olympia 2012

      Logo Olympische Spiele 2012 London

      London, 27. Juli - 12. August

      Das Olympia-Special

      Gewinnspiel

      Wir haben Ihr kreativstes Foto einer Warteschlange gesucht! Hier die Einsendungen und Gewinner!



      Paralympics & Olympia im Bild

      Feier für Pepo Puch in Kobenz 

      Feier für Pepo Puch in Kobenz

       


      Olympia-Videos

      Olympiasieger Eric Frenzel Champion des Jahres

      Der nordische Kombinierer feiert nach einem Winter mit Gesamtweltcupsieg...Noch nicht bewertet

       

      Daten & Fakten

      Die XXX. Olympischen Sommerspiele fanden von 27. Juli bis 12. August in London statt. Über 16 Wettkampftage wurden in 39 Disziplinen in 26 Sportarten 302 Goldmedaillen vergeben. Rund 10.500 Athleten aus 205 Ländern waren dabei.

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!