Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. April 2014 23:16 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Speerwerferin Eder gewann Bronze Daniel ausgezeichneter Sechster Voriger Artikel Aktuelle Artikel: OEOC-News Nächster Artikel Speerwerferin Eder gewann Bronze Daniel ausgezeichneter Sechster
    Zuletzt aktualisiert: 09.08.2008 um 06:13 UhrKommentare

    Mirna Jukic lebt in Peking ihren Traum

    Pfeiffer'sches Drüsenfieber machte 2006 Mirna Jukic das Leben schwer. Nun ist sie wieder fit und will sich in Peking einen Traum erfüllen.

    Mirna Jukic

    Foto © APAMirna Jukic

    Europameisterin Mirna Jukic erfüllt sich einen zwei Jahre lang gehegten Traum, wenn sie am Sonntag im Pekinger "Water Cube" in ihrem Vorlauf über 100 m Brust auf dem Startsockel steht. Für eine Sportlerin ihres Kalibers mag es nichts Besonderes sein, bei Olympischen Spielen am Start zu sein. Noch dazu hat sie das 2004 in Athen schon einmal erlebt. Aber als es 2006 so gar nicht nach Olympia aussah, nahm sie sich dies als anzustrebendes Ziel vor.

    Peiffer'sches Drüsenfieber. "Nach meiner Erkrankung an Pfeiffer'schem Drüsenfieber", meinte Jukic zwei Tage vor ihrem sportlichen Erst-Auftritt in der chinesischen Metropole, "habe ich mir gedacht, ich muss einfach weitertrainieren und ich möchte zu diesen Spielen fahren. Irgendwie war es immer mein Traum." Als sie im September 2006 nach einer halbjährigen Pause wieder ihr Training aufgenommen hatte, war vorerst nicht einmal an ein flottes Training zu denken gewesen.

    Die Form stimmt. Nun aber ist Jukic nicht nur bei Olympia, sondern das auch in toller Verfassung. "Ich bin seit einem Jahr wirklich gut in Form und zeige immer gute Leistungen bei großen Wettkämpfen", sieht die Studentin keinen Grund dazu, tiefstapeln zu müssen. "Es hat angefangen letztes Jahr in Paris, dann bei der Universiade, dann die Kurzbahn- und Langbahn-EM." Auch auf ihre Bestzeiten bei der Kurzbahn-WM ist sie stolz, wenn sie auch keine Medaillen brachten. Auch bei ihren letzten wichtigen Formüberprüfungen im Juni und in der zweiten Juli-Hälfte wartete die WM-Dritte 2005 mit sehr starken Leistungen auf. "Die Form war gar nicht so geplant. Aber ich hoffe, dass jetzt in Peking die Topform da ist und ich noch bessere Zeiten schwimmen kann." Seit der EM im März in Eindhoven habe sie viel für einen weiteren Leistungsfortschritt getan. "Die ganze Arbeit in den fünf Monaten seit damals kann ja nicht umsonst sein."

    EM. Ihr letzter sportlicher Höhepunkt 2008 sind die Sommerspiele aber nicht, denn es warten im Dezember noch die Kurzbahn-Europameisterschaften in Rijeka. Auch wenn das Ereignis an sich weit unter Olympia anzusiedeln ist, für die ehemalige Kroatin hat es eine spezielle Bedeutung. "Rijeka ist so etwas wie eine zweite Heim-EM für mich. Und die EM 2004 in Wien war nach Olympia in Athen, die 2008 in Rijeka ist nach Peking."


    Strecken

    Auf drei Strecken tritt Jukic in Peking an - 100 und 200 m Brust, 200 m Lagen.

    Mehr OEOC-News

    Mehr aus dem Web

      Olympia 2012

      Logo Olympische Spiele 2012 London

      London, 27. Juli - 12. August

      Das Olympia-Special

      Gewinnspiel

      Wir haben Ihr kreativstes Foto einer Warteschlange gesucht! Hier die Einsendungen und Gewinner!



      Paralympics & Olympia im Bild

      Feier für Pepo Puch in Kobenz 

      Feier für Pepo Puch in Kobenz

       


      Olympia-Videos

      Voves ehrt die Olympia-Steirer

      Etwa eineinhalb Monate nach dem Ende der Olympischen Winterspiele in Sot...Noch nicht bewertet

       

      Daten & Fakten

      Die XXX. Olympischen Sommerspiele fanden von 27. Juli bis 12. August in London statt. Über 16 Wettkampftage wurden in 39 Disziplinen in 26 Sportarten 302 Goldmedaillen vergeben. Rund 10.500 Athleten aus 205 Ländern waren dabei.

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang