Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. Oktober 2014 11:32 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Speerwerferin Eder gewann Bronze Daniel ausgezeichneter Sechster Voriger Artikel Aktuelle Artikel: OEOC-News Nächster Artikel Speerwerferin Eder gewann Bronze Daniel ausgezeichneter Sechster
    Zuletzt aktualisiert: 08.08.2008 um 19:23 UhrKommentare

    Die "Chinesische Mauer" soll fallen

    Gegen Chinas Lokalmatadore und gegen 12.400 Fans: Florian Gosch darf mit Partner Alex Horst am Sonntag das Beach- Volleyball-Turnier in Peking eröffnen.

    Florian Gosch

    Foto © GEPAFlorian Gosch

    Das erste Spiel im olympischen Turnier - und da wartet mit dem chinesischen Duo Linyin Xu/Pengger Wu gleich die Nummer eins des Turniers. Wie werden Sie die Sache angehen?
    Florian Gosch: Das wird eine Hopp- oder Tropp-Partie! Wir müssen volles Risiko gehen, um eine Chance zu haben. Mit Angst oder einem Standard-Spiel ist da nichts zu holen.

    Sie sind 1,96 m groß, die beiden Chinesen sind aber noch größer?
    Gosch: Körperlich sind Xu und Wu eine Wucht. Xu ist 2,05 m groß und springt am Platz zudem noch einen Meter hoch. Wu ist der Verteidigungsspieler und misst auch noch beeindruckende 2,00 Meter.

    Haben Sie gegen das Duo schon einmal gespielt?
    Gosch: Ja, zuletzt im Juli in Marseille. Da mussten wir uns in zwei Sätzen 14:21 und 16:21 relativ glatt geschlagen geben.

    Auch die Fans werden nicht auf der Seite der Österreicher sein . . .
    Gosch: Das wird ein heißer Tanz! Das Stadion ist ausverkauft, wir spielen vor 12.400 Zuschauern - und das werden vorrangig Chinesen sein. Das heißt aber auch: Die Fans machen den Druck für die Gastgeber größer. Wir kennen das aus Klagenfurt, wo 8000 Zuschauer für einen Hexenkessel gesorgt haben. Einerseits motivierend, andererseits aber auch irgendwie belastend.

    Es gibt Meldungen, wonach die Beach-Volleyballer hier unter einer lästigen Heuschreckenplage zu leiden hätten . . .
    Gosch: Ich habe zwar einige Riesenhüpfer gesehen, doch das war kein Problem. Außerdem bin ich überzeugt: selbst das hätten die Helfer hier im Griff. Unvorstellbar, wie freundlich man uns hier entgegenkommt.

    Ihr zweites Vorrundenspiel am Dienstag gegen die Spanier Pablo Herrera/Raul Mesa wird zur Mitternachts-Session?
    Gosch: Ja, Spielbeginn ist um 23 Uhr. Die Partie wird genau so hart. Herrera war bei den Spielen in Athen immerhin Silbermedaillengewinner.

    Stellt das Flutlicht für Sie ein Problem dar?
    Gosch: Nein, obwohl ich eigentlich ein Morgenmensch bin.

    Haben Sie von den Dopingjäger schon Besuch erhalten?
    Gosch: Nein, aber ich bin vor meiner Abreise nach China innerhalb von fünf Tagen gleich zwei Mal kontrolliert worden.

    Das Ziel hier bei Olympia?
    Gosch: Ich feiere am 16. August meinen Geburtstag, da wäre ich schon noch sehr gerne im Bewerb. Die Vorrunde endet am 14. August. Aus unserer Vierer-Gruppe kommen die erste beiden Duos fix weiter. Die zwei besten Drittplatzierten aller sechs Gruppen ebenfalls. Die vier weiteren Gruppen-Dritten spielen um die letzten zwei Achtelfinalplätze. Ab da geht es im K.o.-System weiter.

    INTERVIEW: SIGI PALZ, PEKING

    Mehr OEOC-News

    Mehr aus dem Web

      Olympia 2012

      Logo Olympische Spiele 2012 London

      London, 27. Juli - 12. August

      Das Olympia-Special

      Gewinnspiel

      Wir haben Ihr kreativstes Foto einer Warteschlange gesucht! Hier die Einsendungen und Gewinner!



      Paralympics & Olympia im Bild

      Feier für Pepo Puch in Kobenz 

      Feier für Pepo Puch in Kobenz

       


      Olympia-Videos

      Olympiasieger Eric Frenzel Champion des Jahres

      Der nordische Kombinierer feiert nach einem Winter mit Gesamtweltcupsieg...Noch nicht bewertet

       

      Daten & Fakten

      Die XXX. Olympischen Sommerspiele fanden von 27. Juli bis 12. August in London statt. Über 16 Wettkampftage wurden in 39 Disziplinen in 26 Sportarten 302 Goldmedaillen vergeben. Rund 10.500 Athleten aus 205 Ländern waren dabei.

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!