Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 22. September 2014 22:20 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Eröffnungsfeier musste vor Cyberangriff geschützt werden Weltrekord durch Pistorius - Drei Medaillen für Österreich Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Olympia 2012 Nächster Artikel Eröffnungsfeier musste vor Cyberangriff geschützt werden Weltrekord durch Pistorius - Drei Medaillen für Österreich
    Zuletzt aktualisiert: 12.02.2010 um 20:02 UhrKommentare

    Zwei Dachspengler greifen nach den Sternen

    Man(n) spricht tirolerisch im Eiskanal. Die Brüder Daniel und Manuel Pfister sowie Wolfgang Kindl sagen der Rodel-Welt den Kampf an.

    Daniel und Manuel Pfister, Wolfgang Kindl

    Foto © APADaniel und Manuel Pfister, Wolfgang Kindl

    Ganz zappelig und bereits voll justiert im Rennanzug standen sie da, die beiden Dreikäsehochs. Und warteten, bis Vater Martin von der Arbeit heimkam, um sie auf schnellstem Wege zum Training zu kutschieren. Gut 60 Kilometer von Fügen auf den Olympia-Eiskanal nach Igls und wieder retour. Erst einmal die Woche, mit den Jahren beinahe täglich. Als es später darum ging, eine Lehre zu beginnen, kam für die Brüder Daniel und Manuel Pfister nur der Bauspenglerberuf in Frage. "Denn die Arbeiten werden vom Frühjahr bis Herbst erledigt. Da bleibt im Winter viel Zeit zum Trainieren", erzählte der Papa und sein Augen leuchteten dabei voller Stolz. Denn seine Burschen haben es bis nach Whistler Mountain gebracht - zu den Olympischen Spielen.

    Während Daniel, der Ältere (22), im Vorjahr WM-Dritter, sein Flugticket schon frühzeitig in der Tasche hatte, qualifizierte sich Manuel (21), der Jüngere, erst in letzter Sekunde und hält seit Donnerstag den Geschwindigkeitsweltrekord. Mit exakt 154,00 km/h Spitzenspeed raste der Olympia-Debütant durch das Hochgeschwindigkeitslabyrinth von Whistler. "Da pfeift es schon ordentlich im Helm und das Visier fängt zu klappern an", lachte der Überraschungsmann, der sich auf der Olympia-Bahn merklich wohlfühlt: "Ich bin einer der ganz wenigen, die in diesem Eiskanal noch nie gestürzt sind."

    Sorge um Athleten

    Die Freude bei den Offiziellen hielt sich allerdings in Grenzen: "Das sollte das Limit sein. Bei den Bahnen, die für die nächsten Spiele gebaut werden, werden wir eine Geschwindigkeits-Obergrenze einführen", erklärte Wolfgang Harder, Sprecher des internationalen Rodelverbandes. Nachdenklicher Nachsatz: "Wir müssen uns um die Sicherheit unserer Athleten kümmern."

    Pfister relativierte trotz des Erfolgs im Training hinsichtlich seiner Medaillenchancen: "Ein Top-Ten-Platz wäre schon super." ÖRV-Sportdirektor Markus Prock sah dies ähnlich: "Es ist immer noch Training, das weiß man nie genau, wer noch blufft." Für Prock bleiben der zweifache Olympiasieger Armin Zöggeler (ITA), der Russe Albert Demtschenko und das deutsche Duo Felix Loch und David Möller die Topfavoriten. Gelassener sieht es der Dritte im Bunde, Wolfgang Kindl: "Mit der Teilnahme habe ich mir schon einen ganz großen Wunsch erfüllt. Was jetzt kommt, ist Draufgabe. Was nicht heißen soll, dass ich nicht für eine Überraschung sorgen möchte."

    MAX ISCHIA, WHISTLER MOUNTAIN

    Diskussion nach Rekord

    Der Österreicher Manuel Pfister hat die Rodel-Welt bereits vor dem Auftakt der Olympia-Konkurrenz am Samstag in Whistler in Atem gehalten.

    Der 21-jährige Tiroler löste mit seinem inoffiziellen Geschwindigkeits-Weltrekord von 154 km/h im Training eine kleine Sicherheitsdiskussion aus. Dabei soll die Bahn im Whistler Sliding Centre noch nicht einmal ausgereizt sein. "Das sollte das Limit sein. Bei den Bahnen, die für die nächsten Spiele gebaut werden, werden wir eine Geschwindigkeitsgrenze einführen", erklärte FIL-Sprecher Wolfgang Harder. "Wir müssen uns um die Sicherheit unserer Athleten kümmern."

    Mehr Olympia 2012

    Mehr aus dem Web

      Olympia 2012

      Logo Olympische Spiele 2012 London

      London, 27. Juli - 12. August

      Das Olympia-Special

      Gewinnspiel

      Wir haben Ihr kreativstes Foto einer Warteschlange gesucht! Hier die Einsendungen und Gewinner!



      Paralympics & Olympia im Bild

      Feier für Pepo Puch in Kobenz 

      Feier für Pepo Puch in Kobenz

       


      Olympia-Videos

      Olympia und EURO 2024 in Deutschland: Geht das?

      Wird der Sommer 2024 zu DEM großen deutschen Sportfest? Der DFB möchte g...Noch nicht bewertet

       

      Daten & Fakten

      Die XXX. Olympischen Sommerspiele fanden von 27. Juli bis 12. August in London statt. Über 16 Wettkampftage wurden in 39 Disziplinen in 26 Sportarten 302 Goldmedaillen vergeben. Rund 10.500 Athleten aus 205 Ländern waren dabei.

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!