Im PorträtSpätstarter Klapfer setzte die richtigen Schritte

Eigentlich wollte Lukas Klapfer (32) 2011 bereits seine Karriere beenden, nun ist der Eisenerzer am Zenit angekommen.

Lukas Klapfer © AP
 

Lukas Klapfer besticht durch Effizienz. 2014 schnupperte der Eisenerzer in Sotschi erstmals in seiner Karriere olympische Luft und holte prompt mit dem Team Bronze. Vier Jahre später schlug der Steirer nun erneut zu - diesmal im Einzel. Wieder wurde es Bronze - und zwar im Normalschanzenbewerb. Ein Erfolg, der sich zuletzt abgezeichnet hatte, hatte Klapfer doch Mitte Jänner beim Weltcup in Val di Fiemme die bisher einzigen Podestplätze für Österreichs Kombinierer geholt.

Klapfer hat sich in den vergangenen Jahren in der heimischen und internationalen Kombinierer-Elite einen Namen gemacht, zählte stets zu den Anwärter auf das Podest. Auch, wenn sich die Erfolge im überschaubaren Rahmen bewegten.

Im Langlauf hat der Gewinner bisher eines Weltcup-Bewerbs (Schonach 2014/15) von Tipps des vom ÖSV für die Nordischen engagierten Norwegers Trond Nystad profitiert. "Ich gleite jetzt bei jedem Schritt 20 Zentimeter länger. Das summiert sich und ich kann jetzt energiesparender laufen", betonte Klapfer, der aber auch auf der Schanze viel aufgeholt hat: "Jetzt kann ich auch da mit den Besten mitspringen, ich bin jetzt insgesamt ein kompletterer Skispringer geworden."

Nordische Kombination: Lukas Klapfer holt Bronze

Mit einer starken Leistung in der Loipe sicherte sich der Steirer Lukas Klapfer Bronze in der Nordischen Kombinaton. Für den 32 - Jährigen ist es die ernste Einzelmedaille bei Olympischen Spielen.

APA

Klicken Sie sich durch die besten Bilder!

APA
AP
(c) AP (Kirsty Wigglesworth)
(c) AP (Matthias Schrader)
AP
(c) AP (Matthias Schrader)
APA
APA
APA
(c) APA/AFP/ODD ANDERSEN (ODD ANDERSEN)
APA
APA
APA
1/14

Der Vater einer vierjährigen Tochter hat eine wechselhafte Karriere hinter sich. Nach der Nichtnominierung für die WM 2011 dachte er schon ans Aufhören und brauchte danach lange, bis er wieder den Anschluss schaffte. "Ich habe damals schon auch Schritte gesetzt, die notwendig waren", sagte der 32-Jährige und sprach etwa das verstärkte Sprungtraining mit Heinz Kuttin in Villach an.

In der Olympia-Saison 2013/14 holte er Top-Ten-Plätze und schaffte es ins Team für Sotschi. "Das war die Initialzündung, wo ich verstanden habe, was ich brauche, damit ich erfolgreich sein kann", betonte Klapfer, der sich nun im besten Alter fühlt. "Einige brauchen etwas länger, da gehöre ich wahrscheinlich auch dazu. Aber wenn ich jetzt das richtige Rezept gefunden habe, dann nehme ich das gerne."

Pyeongchang soll daher keineswegs der Schlusspunkt in der Karriere des Zoll-Angehörigen sein. Klapfer will noch vier Jahre aktiv bleiben. "Mein Langzeitplan geht bis 2022, einmal Olympia möchte ich noch mitmachen, das sehe ich als realistisch."

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.