Nordische KombinationKlapfer greift nach der Sensation

Österreichs Herren-Aufgebot ist bei der heutigen Konkurrenz auf der Normalschanze (7 Uhr bzw. 9.45 Uhr) in der Außenseiterrolle. Als heißestes Eisen gilt Lukas Klapfer.

Das Team: Klapfer, Gruber, Rehrl, Denifl (von links)
Das Team: Klapfer, Gruber, Rehrl, Denifl (von links) © (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Andreas Pranter)
 

Vielleicht verleiht das Sensations-Gold von Kunstbahnrodler David Gleirscher heute auch Österreichs Nordischen Kombinierern (7 Uhr: das Springen von der Normalschanze/9.45 Uhr: 10 km Langlauf) Flügel. Denn auf dem Papier ist die rot-weiß-rote Equipe mit Lukas Klapfer, Willi Denifl, Bernhard Gruber und Franz-Josef Rehrl in diesem Einzelbewerb ebenfalls nur Außenseiter. In diesem Weltcup-Winter sprangen gerade einmal zwei Stockerlplätze heraus – beide für den Eisenerzer Klapfer, der mit Gruber, Christoph Bieler und Mario Stecher der Bronze-Staffel von Sotschi 2014 angehört hatte.

Wenn alles zusammenpasst, kann ich eine Medaille gewinnen.

Lukas Klapfer

Mitte Jänner zeigte der 32-Jährige mit den Rängen zwei und drei in Val di Fiemme, dass er wieder konkurrenzfähig ist. "Wenn alles zusammenpasst – Tagesverfassung, Wind, Material –, kann ich eine Medaille gewinnen. Die Anlagen präsentieren sich in einem Top-Zustand. Jetzt muss ich meinen Teil dazu beitragen. In so einer guten Verfassung bin ich noch nie zu einem Großereignis gekommen", betonte Klapfer.

Seidl zum Ersatzmann degradiert

Während Klapfer heute abhebt, wird der in der vergangenen Saison so überzeugende Mario Seidl heute definitiv nicht glänzen. Der 25-Jährige, der bei der Generalprobe im Alpensia Mountain Resort im Februar 2017 Zweiter und Dritter geworden war, wurde zum Ersatzmann degradiert. Ziemlich bitter. Den Vorzug bekam Franz-Josef Rehrl. Der Ramsauer hat sich mit starken Trainingsleistungen auf der Schanze aufgedrängt. Damit wird ein Traum für den steirischen Olympia-Debütanten Wirklichkeit. Der 24-Jährige ist Feuer und Flamme: "Ich bin jetzt da, wo man als kleines Kind hin will. Es rinnt mir kalt über den Rücken, es ist alles so eindrucksvoll – das Olympische Dorf mit den vielen Fahnen und den 15-stöckigen Hochhäusern."

Eine Medaille ist das Minimalziel

Cheftrainer Christoph Eugen hat auch etwas zu sagen: "Für den österreichischen Verband ist das Minimalziel eine Medaille. Wir geben unser Bestes, die Burschen sind in Form, alle vier Athleten haben Chancen." Und ein Gesetz der Serie zu verteidigen. Seit 2002 sind die rot-weiß-roten Kombinierer bei Olympischen Spielen nie leer ausgegangen.

Ex-Weltmeister Gruber weiß das, Druck haben diese Mal aber andere. Der Salzburger selbst hat nach einer Blinddarm-Operation noch dringenden Nachholbedarf, will aber seine Chance nützen: "Olympia hat eigene Gesetze, da kann alles passieren." Wahlsteirer-Denifl nickt: "Aber ein bisschen Glück braucht hier jeder, vielleicht hab ich das", hofft der 37-jährige Routinier.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.