Motor- und Zweirad Jetzt ist Schluss mit der Standzeit

tart in die Zweirad-Saison: Wie wintert man das Motorrad aus? Ein Experte erklärt anhand einer Yamaha MT-10, was alles zu tun ist.

Reifen kontrollieren. Haben sich kleine Risse oder Beschädigungen gebildet? Stimmt der Luftdruck? Wie sieht das Profil aus? „Der Indikator zeigt nur einen Millimeter an“, warnt Kfz-Technik-Meister Mario Hiden. Die Vorgeschriebene
Profiltiefe liegt nämlich bei 1,6 Millimetern.

Jürgen Fuchs

Batterie überprüfen. Der Elektrostarter rührt sich nicht?
Das liegt dann meistens an der Batterie. Ist sie wartungsfrei, kann man sie mit herkömmlichen Ladegeräten überprüfen und laden. Handelt es sich um eine Gel-Zelle, sollte man sich genau informieren, welches Gerät dazu passt.

Jürgen Fuchs

Kette pflegen. Erst sollte man alte Kettenfettrückstände mit einem Fettentferner abwischen. Anschließend am besten transparenten Kettenspray einmal außen und einmal innen draufsprühen und zwölf Stunden einwirken lassen. Wichtig ist, dass nichts auf die Reifen kommt. „Auch die Spannung muss passen“, sagt Kfz-Techniker-Meister Mario Hiden aus Graz.

Jürgen Fuchs

Fokus aufs Öl. „Das Öl im Motor kann langfristig Dichtungen angreifen“, sagt Experte Mario Hiden. Deswegen sollte ein Schmierstoffwechsel eigentlich auch vorm Einwintern
stattfinden. Wer das verpasst hat, muss im Frühjahr eventuell auch den Ölfilter tauschen. Bleibt Benzin zu lange im Tank, kann das bei älteren Modellen den Vergaser verkleben.

Jürgen Fuchs

Sichtprüfung. Hier geht es unter anderem darum,
festzustellen, ob die Gabel und der Steuerlagersatz
genügend Spiel haben, ob Bremsbeläge in Ordnung sind oder ob bewegliche Teile wie Gelenke oder Seitenständer Schmiere benötigen.

Jürgen Fuchs

Aufs Licht achten. Dabei sollten Fahrer kontrollieren, ob Beleuchtung, Bremslicht und Blinker tadellos funktionieren.
Falls nicht, kann das beim Bremslicht häufig an klemmenden Schaltern liegen. Das lässt sich meistens mit ein wenig Spray
beheben

Jürgen Fuchs
1/6
Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.