Späterer BeginnNeue Zeitrechnung in der Formel 1

Die meisten europäischen Formel-1-Rennen beginnen in der neuen Saison erst um 15.10 Uhr statt wie bisher um 14 Uhr.

Die Formel 1 mit Hamilton, Vettel & Co. startet 70 Minuten später © APA/AFP/EMMANUEL DUNAND
 

Die Formel 1 hat ihre Startzeiten geändert. In der kommenden Saison beginnen die 21 Rennen immer um zehn Minuten nach und nicht wie bisher zur vollen Stunde. In Europa starten die meisten Grand Prix - auch der von Österreich am 1. Juli auf dem Red-Bull-Ring in Spielberg - jetzt zudem rund eine Stunde später, also um 15.10 Uhr. Auch alle Training-Sessions und das Qualifying werden eine Stunde später beginnen.

Formel-1-Kalender 2018

Die Formel-1-Rennen dieser Saison (21):

25. März:          GP von Australien (Melbourne)
  8. April:          GP von Bahrain (Sakhir)
15. April:          GP von China (Shanghai
29. April:          GP von Aserbaidschan (Baku)
13. Mai:            GP von Spanien (Barcelona) 
27. Mai:            GP von Monaco (Monte Carlo)
10. Juni:           GP von Kanada (Montreal)
24. Juni:           GP von Frankreich (Le Castellet)
  1. Juli:           GP von Österreich (Spielberg)
  8. Juli:            GP von Großbritannien (Silerstone)
22. Juli:            GP von Deutschland (Hockenheim)
29. Juli:            GP von Ungarn (Budapest)
26. August:      GP von Belgien (Spa)
  2. September: GP von Italien (Monza)
16. September: GP von Singapur
30. September: GP von Russland (Sotschi)
  7. Oktober:     GP von Japan (Suzuka)
21. Oktober:     GP der USA (Austin)
28. Oktober:     GP von Mexiko (Mexiko City)
11. November:  GP von Brasilien (Sao Paulo)
25. November:  GP der VAE (Abu Dhabi)
 

Die Veränderungen wurden mit dem Zuschauerinteresse begründet. Untersuchungen hätten ergeben, dass in Europa später am Nachmittag mehr Menschen erreicht werden könnten. Der Start um zehn Minuten nach der vollen Stunde sei besser, weil bisher viele TV-Sender erst ab der vollen Stunde übertragen hätten. Die Formel 1 hoffe nun, dass mehr von der Atmosphäre vor dem Start zu sehen ist.

Die heuer 21 Rennen umfassende Formel-1-Saison beginnt am 25. März mit dem Grand Prix von Australien in Melbourne. Der erste WM-Lauf in Europa wird am 13. Mai in Montmelo bei Barcelona gefahren. Das WM-Finale steigt am 25. November in Abu Dhabi.

Kommentare (4)

Kommentieren
ich1956
2
4
Lesenswert?

mein Vorschlag

so ab 23.00 Uhr übertragen

Antworten
SeCCi
1
4
Lesenswert?

buuuh

also mir passte 1405 recht gut zum sonntagnachmittag nickerchen

Antworten
schteirischprovessa
9
19
Lesenswert?

Ob man eine Stunde später oder früher bei den langweiligen

Rennen der Formel 1 einschläft, ist auch ziemlich egal.

Antworten
exilgrazer
5
8
Lesenswert?

genau so

sehe ich das auch! ;-)

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.